[wanderlust] 8 Insidertipps für den Gardasee & Verona

Wir waren vor kurzem am Gardasee und haben vor allem Verona noch einmal erkundet. Hier 8 Insidertipps rund um den Gardasee und Verona!

 

Als Münchner ist der Gardasee fast schon ein Pflicht-Urlaubsort! Wir sind oft mit dem VW-Bus dort und mit Blick auf den See einzuschlafen, ist wirklich ein Traum!

Ich hab nun mal 8 Insidertipps für euch zusammengestellt – nicht verpassen dürft ihr:

1. Pizzeria Scaligeri’s in Sirmione

Sirmione kennt eigentlich jeder, der schon mal am Gardasee war. Das kleine Städtchen hat aber auch einfach Charme und wenn man durch die kleinen Gassen spaziert und einen Cappuccino am See trinkt – La Dolce Vita pur! Als uns dann der kleine Hunger überkam, haben wir diese kleine, süße Pizzeria entdeckt, von deren Interior ich ganz begeistert war. Die Calzone, die wir uns geteilt haben, war super lecker und auch nicht teuer!

2. B&B Corte Frisonei in Bardolino

Ich würde mal behaupten: das Corte Frisonei ist das schönste B&B am Gardasee. In Bardolino fährt man ein Stück den Berg hoch, bis man schließlich bei dieser Perle ankommt – mit Blick auf den Gardasee! Die Besitzer sind unglaublich nett, die Zimmer unglaublich schön und das Frühstück – ihr ahnt es schon – unglaublich lecker!

3. Pizzeria Aril in Cassone

Ich selbst war noch nicht da, letztes Mal hatten sie leider noch geschlossen, aber ich habe schon von ein paar Leuten den Tipp für diese Pizzeria bekommen, dass es hier ziemlich gute und vor allem große Pizza geben soll – nächstes Mal ist die auf jeden Fall fällig!

4. Castel San Pietro in Verona

Hach, Verona! Als ich das erste Mal da war, hab ich mich gleich in die Stadt verliebt. Nun, beim zweiten Besuch, wurde diese Liebe auf den ersten Blick noch ein bisschen größer. Die Stadt hat aber einfach ihren Charme und es gibt so viel zu entdecken! Eine besonders schöne Aussicht auf Verona hat man vom Castel San Pietro. Guckt mal:

5. Corso Sant’Anastasia in Verona

Die Corso Sant’Anastasia ist meine Lieblingsstraße in Verona! Hier gibt es so viele kleine Lädchen und Cafés, dass ich stundenlang flanieren könnte. Zwar längst kein Geheimtipp mehr, aber trotzdem ein cooler Feinkostladen ist die Antica Salumeria Albertini, wo ihr sicher das ein oder andere Mitbringsel findet.

6. Tosca Café in Verona

Die Cafés auf den riesigen Marktplätzen gefallen mir nie so wirklich…zu groß, zu voll und vor allem zu teuer. Da gehe ich lieber einmal links, einmal rechts, bis ich in einer ruhigen Seitenstraße lande, wo sich z.B. auch das süße Tosca Café befindet. Hier ist es schön ruhig, es gibt günstigen Café und durch die großen Fenster kann man wunderbares People-Watching betreiben.

7. Osteria del Bugiardo in Verona

Dieses Mal haben wir es leider nicht hierhin geschafft, aber als wir das erste Mal in Verona waren, hat es uns in diese schöne Osteria verschlagen – und wir träumen immer noch von dem guten Wein und den kleinen Häppchen, die es hier gibt, fast so wie Tapas – nur eben auf italienisch. Abends kann es hier ziemlich laut und voll werden, aber da kriegt man auf jeden Fall das italienische Temperament mit, wofür man ja auch im Italien-Urlaub ist.

8. Ponte Pietra in Verona

Wie schon gesagt, vom Castel San Pietro hat man eine wunderschöne Aussicht auf die Stadt – von der Ponte Pietra wiederum hat man eine tolle Aussicht auf das Castel San Pietro. Die kleine Brücke, die mitten in die Altstadt führt hat es mir irgendwie angetan. Außerdem findet hier manchmal ein Markt statt, wo wir frischen Parmesan und Pecorino mitgenommen haben…mmhhm!

Mit dabei hatten wir den Baedeker-Reiseführer für den *Gardasee

*Der Reiseführer wurde mir vom Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt, die Rezension spiegelt aber trotzdem meine eigene Meinung wider.

One comment

  1. Angelika says:

    Oh lala, vielen Dank für die schönen und coolen Tipps für mein absolutes Lieblingsziel GARDASEE und Umgebung, da kamm mal schnell mal ein verlängertes Wochenende planen, denn es liegt ja bei uns Münchnern gleich ums Eck. 🙂

Schreibe einen Kommentar