Termin bestätigen per email Muster

Terminbestätigungen können einen großen Unterschied für Ihr Unternehmen machen, indem Sie Ihnen helfen, Ihre verpassten Terminraten zu reduzieren. Und bringen Sie so mehr Umsatzpotenzial für Ihr Unternehmen. Wenn Sie Ihre E-Mail planen, verbringen Sie einige Zeit damit, sie zu entwerfen, um eine reibungslose Benutzerreise zu Ihren E-Mail-Empfängern zu gewährleisten. Ob sie das Ereignis zu ihren Kalendern hinzufügen, auf die E-Mail antworten oder sogar Änderungen am Termin selbst vornehmen möchten. Sie benötigen keine ausgefallenen GIFs, clevere Kopien oder überzeugende CTAs. Geben Sie genau an, was der Empfänger erwartet: Bestätigungsdetails für ihren Termin. Nicht mehr, nicht weniger. Auch wenn Ihr Termin festzustehen scheint, kann alles passieren. Und Kunden müssen in der Lage sein, Sie im Notfall auf jede mögliche Weise zu erreichen. Im obigen Beispiel steht die Verwendung von RE als Referenz, dies dient als Gegenstand der E-Mail. Wussten Sie, dass rund 2,5 Milliarden Menschen E-Mails auf der ganzen Welt nutzen? Es wird nur erwartet, dass diese Zahl steigen wird. Ein Top-Immobilieninvestor Corey Tyner schreibt in unserem nächsten Blog-Beitrag über E-Mail Marketing Lektionen, die er während mehr als einem Jahrzehnt im Immobilienmarketing gelernt hat. Unternehmen aus vielen Branchen nutzen verschiedene Möglichkeiten, Termine mit ihren Kunden zu vereinbaren.

Das Versenden von Terminbestätigungen ist eine gute Geschäftspraxis. Es zeigt, dass Sie Ihre Kunden und ihre Zeit schätzen. Außerdem nutzen Sie die Gelegenheit, sie an den geplanten Termin zu erinnern. Die „No-Shows“ sind schlecht für jedes Unternehmen, aber es kann vor allem KMU schaden. Untersuchungen von 10to8 schätzen, dass Unternehmen mit einem monatlichen Umsatz von 10.000 US-Dollar aufgrund verpasster Termine bis zu 26.000 US-Dollar pro Jahr verlieren könnten. Werfen wir also einen genaueren Blick auf Terminbestätigungs-E-Mails. Ist es möglich, dass Ihr Gastgeber denkt, dass Sie sich nicht daran erinnern, einen Termin zu haben? er/sie denkt, dass Sie den Termin nicht ernst nehmen können; oder er/sie ist sich Ihrer Verfügbarkeit nicht sicher? Dafür könnte es viele Gründe geben. Was auch immer der Fall ist, wenn Sie Enttäuschungen vermeiden möchten, müssen Sie Termine per E-Mail entweder als Empfänger oder Absender bestätigen. Wenn Sie Ihre E-Mail zu lang machen, verlieren Sie das Interesse an Ihrem Empfänger und damit die Nachricht. Halten Sie das Interesse Ihres Empfängers, indem Sie es kurz und interessant halten. Ich schreibe, um einen Termin mit Ihnen am 24.

September 2015 in der Learned Hall, Winterstraße, zu bestätigen. Ich schätze wirklich eine schnelle Antwort von Ihrer Seite. Möglicherweise haben Sie spezifische Anforderungen darüber, was der Kunde an den Termin oder den Papierkram tragen sollte, den Sie vor ihrer Ankunft ausfüllen möchten, oder sogar nur Anweisungen, wo Sie parken möchten. Die Bestätigungs-E-Mail kann diese Informationen übermitteln, und da sie so hohe Öffnungs- und Antwortraten haben, erhalten Sie wahrscheinlich, was Sie vom Kunden benötigen, bevor sie ankommen. Dies verbessert die Effizienz in Ihrer Praxis und spart Ihren Mitarbeitern Zeit, die sich langfristig summiert.