[tasty sunday] Tarte au Chocolat

Achtung Schokoholics: Ich hab da was für euch…

Sind wir doch mal ehrlich: Bei Schokokuchen wird jeder schwach! Diese Tarte au Chocolat ist super schokoladig, crunchy und mit meiner fixen Himbeer-Soße auch noch fruchtig – gibt es eine bessere Kombi?

Wie gesagt habe ich zur Schokotarte eine schnelle Himbeer-Soße gezaubert. Dazu einfach gefrorene oder frische Himbeeren erhitzen und so lange köcheln lassen, bis eine Soße entsteht. Dann die Himbeeren durch ein feines Sieb passieren. Wem die Soße dann noch zu flüssig wird, kann sie mit etwas Speisestärke andicken. Dazu etwa 2 EL von der Soße mit 1 EL Stärke glatt rühren und in die restliche Soße geben. Noch einmal aufkochen lassen – fertig. Wenn ihr wissen wollt, woher ich das Rezept für die Schokotarte habe..scrollt weiter.

Das Rezept habe ich aus dem * Café Cornersmith Kochbuch aus dem Knesebeck Verlag. Die Autoren des Buches sind ein junges Paar aus Australien, die ein Café in Sydney eröffnet haben – mit dem Fokus auf nachhaltige, regionale und saisonale Küche. Die Rezepte der Gerichte aus dem Café gibt es in diesem Kochbuch in wunderschöner Aufmachung.

Die Kapitel sind in die verschiedenen Jahreszeiten unterteilt, so weiß man gleich, welche Produkte man momentan kaufen sollte. Gerichte wie die Schokotarte z.B. kann man natürlich das ganze Jahr über machen…

In dem Kochbuch gibt es vor allem viele Rezepte zum Einmachen, also Marmeladen, Pickles & Co. Das finde ich super, da ich sowieso schon lange nach der Devise DIY lebe und meine Marmelade am liebsten selber mache, anstatt die viel zu süße im Supermarkt zu kaufen. Die Rezepte sind ohne viel Schnickschnack mit Zutaten, die man meistens schon zuhause hat. Die Fotos der Rezepte machen sofort Lust zum Nachkochen, außerdem findet man viele Impressionen aus dem Café in Sydney. Nach Australien will ich sowieso schon lange, mal sehen ob ich dann auch im Café Cornersmith vorbeischauen werde.

One comment

Hinterlasse eine Antwort