[tasty sunday] Ricotta-Buttermilch-Pancakes

It’s sunday – I want pancakes!

Mhhm, wie das duftet! Der morgendliche Geruch nach frischen Pancakes ist schon was feines – vor allem, wenn Sonntag ist und man in Ruhe ausgiebig frühstücken kann. Normalerweise habe ich ein Pancakes-Rezept, von dem ich auch nie abweiche, weil es nach jahrelanger Pancake-Rumprobierei einfach das Beste ist:

Allerdings haben wir nun etwas Neues ausprobiert – Pancakes mit Ricotta und Buttermilch. Etwas skeptisch war ich ja schon, aber ich muss sagen – wow! So fluffig und leicht gelingen mir die Pancakes selten. Ich habe also beschlossen, wenn ich Samstag schon weiß, dass ich Sonntag Lust auf Pancakes habe, besorge ich noch schnell Ricotta und Buttermilch. Ansonsten mache ich eben mein altbewährtes Rezept. Probiert doch beide mal aus und verratet mir, welches ihr besser fandet!

Noch ein kleiner Tipp: Wer es kalorienärmer möchte (soll es ja geben), der wendet einfach ein paar geschälte und entkernte Apfelringe im Teig und brät sie dann in der Pfanne wie normale Pancakes. Schmeckt super!

Zu Pancakes gehört natürlich vor allem eins: Ahornsirup! Dieser tolle, goldfarbene Sirup aus der kanadischen Manufaktur L’Érablerie wurde mir vom *Delikatessenversand Lapp & Fao zur Verfügung gestellt, über den ich nun schon öfter berichtet habe. Bei der Produktion wird dem Ahorn etwa ein Zehntel seines Saftes schonend und sorgsam entnommen – herauskommt der wunderbare Ahornsirup, der neben Pancakes hervorragend zu Eis oder Kuchen passt. Übrigens habe ich den Ahornsirup letztens auch als Zuckerersatz verwendet, als ich mein Crunchy Müsli gemacht hab (Rezept folgt).

In meinem Genusspaket waren außerdem noch diese feine Produkte, die ich euch noch vorstellen möchte:

Für den Weißtee von P&T handelt es sich um einen 100% natürlichen und sortenreinen Ganzblatt-Tee, der zusätzlich Holunderblüten, Aprikosen, Süßholz, Apfelstücke, Ringelblumenblätter und Mangochips enthält. Mhhm…schmeckt nach Frühling und lässt mein Verlangen nach Sonnenstrahlen und den ersten Blümchen, die sich ihren Weg durch die Erde bahnen, nur noch wachsen! Besonders schön finde ich auch die Verpackung, die wird auf jeden Fall noch als Aufbewahrungsdose weiterverwendet, wenn der Tee leer ist.

 

Mein Highlight des Pakets war die Pistaziencreme. Sie passt ideal als Brotaufstrich, man kann sie aber auch für Desserts verwenden. Herrlich cremig mit kleinen Pistazienstückchen – ein Traum! Ich habe sie gleich mit meinem selbst gebackenen Banana-Blueberry-Bread genossen :)

Was macht das Genusspaket perfekt? Natürlich Pralinen! Diese hier von der israelischen Chocolaterie Roy Chocolate hat eine besonders schöne Verpackung und die Milchschokoladentaler gefüllt mit Nougat und karamellisierten Mandeln schmecken einfach himmlisch!

Hinterlasse eine Antwort