[tasty sunday] Luftige Schoko-Macarons

Seit ich in Paris war, kann ich von Macarons nicht genug kriegen…die sind aber auch einfach viel zu schnell aufgegessen! Es wird also Zeit für meine ersten selbstgemachten Macarons!


Ich liebe Schokolade…und Macarons. Klar, dass die Wahl für meine ersten Pariser Gebäckstücke auf Schoko-Macarons gefallen ist oder? Das Rezept ist nur für 12 Stück, also falls ihr ein Kaffeekränzchen mit hungrigen Mäulern plant, einfach die doppelte oder dreifache Menge machen…

DSC02735

Das Rezept habe ich aus dem *Macarons-Buch von GU, das sogar eine Backmatte dabei hat, die einem das Backen erheblich erleichtert. Ansonsten müsste man Kreise auf das Backpapier malen – bis man damit fertig ist, sind die Macarons mit Hilfe der Backmatte schon längst im Ofen! Ansonsten hat mir das Backbuch gut gefallen, aber seht selbst!

Ich liebe die kleinen Büchlein von GU. Die gibt es zu ungefähr jedem Koch- und Backthema und man kann das Buch sogar zum Einkaufen der Zutaten mitnehmen, weil es so schön leicht und handlich ist. Bei jedem Rezept ist ein schönes Fotos dabei, was ich bei einem Kochbuch sehr wichtig finde…ansonsten hab ich erstens keine Vorstellung, wie das Endergebnis aussehen soll und außerdem machen Fotos Lust auf’s Nachmachen.

Ein wenig Probleme hatte ich bei der Angabe der Zutaten. Es werden zwar keine außergewöhnlichen Lebensmittel verlangt, aber die Mengenangabe ist so präzise (13g Zucker), sodass man wirklich eine sehr gut Waage braucht, um die kleinen Portionen abzuwiegen. Ich habe einfach die doppelte Menge gemacht! Ansonsten finde ich Macarons doch sehr aufwändig…dafür dass am Ende nur 12 Stück herauskommen. Trotzdem hat sich der Aufwand gelohnt und ich konnte beim Hineinbeißen nochmal in Paris-Erinnerungen schwelgen. Am besten mit einem schönen Café Latte genießen und vielleicht sogar in den Milchschaum tauchen…mhhhmmm.

2 comments

Hinterlasse eine Antwort