[tasty sunday] Curry Burger

Heute gibt es etwas Deftiges, passend zum kalten Wetter draußen – einen Curry Burger mit selbstgemachten Buns. 

Ich bin ein richtiger Burger Fan und habe schon viele Burgerläden ausprobiert…aber selbstgemacht schmecken die Kalorienbomben immer noch am besten! Für unseren letzten Mädelskochabend haben wir diesen Curry-Burger ausprobiert und sogar die Buns selbstgemacht. Das geht eigentlich ganz einfach, wenn man sich an den Hefeteig einmal herangewagt hat. Und die Burgersemmeln aus dem Supermarkt schmecken genauso schlecht wie die bei McDonalds…und auch beim Bäcker gibt es keine Semmeln, die sich gut für Burger eignen – also einfach selbst machen! Zum Burger gehören bei mir einfach Pommes, oder noch besser Süßkartoffelpommes… (dazu gibt es bald ein Rezept mit selbstgemachtem Ketchup)

Das Rezept hab ich aus dem *Best Burger at Home-Buch. Das ist ziemlich klein – nur 23x15cm, trotzdem sind viele Rezepte enthalten, von denen ich schon zwei nachgekocht habe. Auch das Rezept zu den Buns habe ich aus dem kleinen Büchlein und das Rezept zur Mango-Chilli-Salsa für den Burger habe ich auch aus dem Buch. Es gibt nicht nur Burger-Rezepte mit Rindfleisch, sondern auch Hühnchen, Schwein, aber auch Straußen- oder Wildschweinburger und natürlich Veggie-Varianten, z.B. mit Bärlauch-Käse.

One comment

  1. Anonymous says:

    Ich liebe Burger, aber bitte nur selbstgemacht, bei den gekauften weiß man nie so richtig, was da alles drin ist 🙁
    Die Burgersemmel auch noch selber gemacht, find ich super. Was für mich immer ganz wichtig ist, sind die Zutaten und bei Deinem Blog, muß ich sagen, sind die genau nach meinem Geschmack. Schönen Abend.

Schreibe einen Kommentar