[tasty sunday] Birnenmarmelade

Zugegeben…Birnen sind kein typisches Sommerobst…aber diese Birnenmarmelade schmeckt einfach gut – zu jeder Jahreszeit!

DSC02163

Eigentlich bin ich ein Warm-Frühstücker…Porridge etc. Im Sommer schmier ich mir dann morgens aber doch lieber ein Brot. Mit Marmelade. Am besten auf Peanut Butter! Klingt gewöhnungsbedürftig, schmeckt aber soooo gut…

Meine Marmeladen mach ich selbst, die aus dem Supermarkt sind mir meistens zu süß, außerdem kann ich bei meinen eigenen Marmeladen selbst bestimmen, welche Kombination hineinkommen. Und ehrlich gesagt habe ich noch nie “Birnenmarmelade” im Supermarktregal gefunden?!

Für meine Birnenmarmelade habe ich den *Gelierzucker der Firma Welzcare ausprobiert, von denen ich ein kleines Testpaket bekommen habe. Der Zucker von Welzcare (Sweetcare) ist kein normaler Zucker, obwohl er so schmeckt und die gleiche Süßkraft hat. Die Zucker von Welzcare werden als Natursüße bezeichnet, da sie ausschließlich aus natürlichen Zuckern hergestellt werden, also Austauschstoffe wie Stevia, Erythrit und Xylit. Künstliche Süßstoffe wie Saccharin, Sucralose oder Aspartam sind nicht enthalten!

Ich habe den normalen Kristallzucker und Puderzucker von Welzcare schon zum Backen ausprobiert und war positiv überrascht. Man kann den “gesunden” Zucker 1:1 wie Haushaltszucker verwenden. Geschmacklich hat der Kuchen genauso geschmeckt wie immer (mit normalem Zucker) und auch von der Konsistenz hat sich nichts verändert. Auch die Puderzuckerglasur mit dem Puderzucker von Welzcare hat gut funktioniert. Im Testpaket war außerdem noch eine Spezialnatursüße mit Ingwer. Damit habe ich letztens meinen Grießbrei aufgepeppt und auch über frische Johannisbeeren schmeckt die süße Ingwer-Note super! Fehlt nur noch der Gelierzucker.

Damit habe ich meine Birnenmarmelade gekocht, im Verhältnis 1:3. Schmeckt lecker. Und wie gesagt, noch besser auf cremiger Erdnussbutter.

DSC02172

Wer keinen Zimt mag (solche Leute soll’s geben!?) lässt ihn einfach weg und verfeinert die Marmelade anstattdessen mit Ingwer, Vanille oder Nelken.

Hinterlasse eine Antwort