[tasty sunday] Avocado Fries mit selbstgemachtem Ketchup

Pommes kann jeder…und Süßkartoffelpommes werden auf die Dauer auch langweilig. Wieso also nicht mal Pommes aus Avocado machen? Dazu gibt es selbstgemachtes, gesundes Ketchup!

Als ich dieses Rezept gesehen hab, hab ich mir sofort gedacht: Das muss ich ausprobieren! Erstens liebe ich Avocado und zweitens sind die Avocado-Pommes mal etwas anderes als Kartoffel oder Süßkartoffel, von denen ich mittlerweile ein bisschen satt gegessen habe…Die Avocado-Pommes gehen schnell, sind einfach zu machen und sind auch ein super Mitbringsel als Partysnack. Ich habe meine im Ofen gemacht, das ist etwas fettärmer, man kann die Avocados in der Knusperpanade aber natürlich auch in der Pfanne herausbacken.

Und was passt am besten zu Pommes? Genau, Ketchup! Aber bitte kein Gekauftes…da ist viel zu viel Zucker drin und außerdem schmeckt selbstgemacht doch am besten. Die Zutaten für das gesunde, vegane Ketchup wurden mir freundlicherweise von * Rapunzel zur Verfügung gestellt.

Statt Zucker verwende ich Kokosblütensirup, der aus dem Saft der Kokosblüte gewonnen wird und eine leichte Karamellnote hat. Er ist natürlich viel gesünder als weißer Zucker und enthält sogar noch Mineralstoffe wie z.B. Kalium. Ich habe ihn auch schon zum Süßen von Tee und zum Backen (Bananenbrot mit Kokosblütenzucker schmeckt z.B. viel besser als mit Honig oder ähnlichem) verwendet.  Als Gewürze könnt ihr alles verwenden, was euch schmeckt. Ich habe mein Ketchup z.B. mit Salz, Pfeffer, mediterranen Kräutern, etwas Curry und Cayennepfeffer verfeinert. Die Zutaten kocht ihr alle zusammen einmal auf und lasst das Ketchup dann noch etwa 10 Minuten vor sich hin köcheln – fertig.

Hinterlasse eine Antwort