[spieletipp] Wettlauf nach El Dorado

*Wettlauf nach El Dorado wurde 2017 zum Spiel des Jahres nominiert! Man schlüpft in die Rolle eines Expeditionsleiters und muss als Erster das Ziel „El Dorado“ erreichen!

Spielablauf

Jeder Spieler erhält eine 1 Spielfigur, 1 Expeditionstafel und 8 Basiskarten (Matrose, Forscher und Reisende). Diese Basiskarten werden gemischt und als Nachziehstapel verdeckt neben die Expeditionstafel gelegt, davon nimmt sich jeder Spieler 8 Karten auf die Hand. Der Spielplan wird nach Anleitung aus den verschiedenen Landschaftstafeln zusammengepuzzelt. Dazwischen kommen in zufälliger Reihenfolge die sogenannten Barrieren. Die Spielfiguren werden auf die Startfelder gestellt.

Wenn man an der Reihe ist, kann man bis zu 4 Handkarten ausschließen und/oder eine Karte vom Markt kaufen. Mit Hilfe der Handkarten kann sich der Spieler über das Spielfeld bewegen. Zum Schluss des Zuges legt der Spieler alle ausgespielten und auch gekauften Karten auf seinen Ablagestapel und zieht dann wieder 4 Handkarten vom Nachziehstapel nach. Ist der Nachziehstapel her, wird der Ablagestapel gemischt und zum neuen Nachziehstapel. Kommt ein Spieler in El Dorado an, endet das Spiel.

Fazit

Das Spiel hat mich irgendwie an eine Mischung aus Siedler von Catan und Elfenland erinnert! Das Spiel hat wirklich Elemente aus vielen anderen Spielen, aber das tut dem Spaß-Faktor keinen Abbruch!  Mir gefällt der Wettlauf-Charakter, den man z.B. auch bei
Karuba hat. Das Spiel ist leicht verständlich und durch die verschiedenen Anordnungsweisen des Spielplans und zusätzliche Add-Ons wie Höhlenplättchen, wird es auch nicht langweilig – ein tolles Familienspiel, bei der es eine Mischung aus Taktik und Glück braucht.

*Das Spiel wurde mir vom Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Die Rezension spiegelt aber trotzdem meine eigene Meinung wider.

One comment

Schreibe einen Kommentar