[spieletipp] Privacy 2

Braucht ihr noch ein Spiel für den Silvesterabend morgen? Privacy ist das perfekte Partyspiel für große Gruppen! 

Nach Privacy folgt logischerweise * Privacy 2…wer den Partyspiel-Klassiker kennt, kann sich auf viele neue Fragen freuen!

Spielablauf

Jeder Spieler bekommt einen Sichtschirm, eine Einstellscheibe, ein paar schwarze und orangene Holzklötzchen und stellt seine Spielfigur auf das Spielfeld. Wer an der Reihe ist, deckt die oberste Fragenkarte auf und liest die jeweilige Frage vor, dessen Zahl auf der Rückseite der Karte steht, bei einer 2 z.B. liest er die zweite Frage vor. Danach stellen alle Spieler verdeckt ihre Einstellscheibe ein, also auf die Anzahl an Ja-Antworten, die sie vermuten, dass die anderen Mitspieler gegeben haben. Denkt man, dass 3 Spieler auf die Frage mit Ja geantwortet haben, so stellt man seine Scheibe auf 3 usw. Dann legen alle Spieler entweder ein orangenes Klötzchen für ja oder ein schwarzes Klötzchen für nein in den Stoffbeutel (ohne, dass es die anderen sehen können). Danach wird der Beutel geleert und die Anzahl der Ja-Antworten ermittelt. Die Spieler, die die Anzahl richtig getippt haben, dürfen auf dem Spielfeld 3 Felder nach vorne rücken. Hat ein Spieler 1 Ja zu viel oder zu wenig getippt, so darf er einen Schritt nach vorne ziehen. Danach geht es im Uhrzeigersinn weiter. Der Spieler der zuerst das Spielfeld umrundet hat, gewinnt.

Fazit

Für alle, die Privacy schon haben, ist ein großes Manko, dass man die Fragen nicht einzeln kaufen kann, sondern man das gesamte Spiel Privacy 2 kaufen muss. Aber für Privacy-Neulinge wie mich ist das Spiel super und vor allem für die Silvesterparty passt es gut, weil bis zu 12 Leute mitspielen können. Manche Fragen finde ich irgendwie unpassend…z.B. ob man seinen rechten Sitznachbarn hübsch findet. Das sorgt wahrscheinlich nur für schlechte Stimmung. Andere Fragen finde ich aber lustig und ich bin mir sicher, dass ich da auch über meine besten Freunde noch viel Neues lernen kann 🙂

*Das Spiel wurde mir vom Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Die Rezension spiegelt aber trotzdem meine eigene Meinung wider.

Schreibe einen Kommentar