Schwabing-Love (1)

Seit fast einem Jahr bin ich nun eine Schwabingerin. Und obwohl mein Herz immer noch voll und ganz für die Maxvorstadt schlägt, muss ich zugeben, dass es hier doch ein paar ziemlich coole Locations gibt.

FotorCreated

Café Reed

„Reed“ trifft es voll und ganz. Also eigentlich müsste es „Read“ heißen, aber das „a“ kann man sich ja denken. Im Café Reed gibt es nämlich Zeitschriften aus aller Welt, eigentlich aber eher zu kaufen, anstatt zu lesen. In einigen Exemplaren darf man aber auch im Café schmökern, ohne sie zu bezahlen. Aber man kann hier nicht nur lesen, sondern auch die Leute beobachten, die sich in das Café verirren. Das können nämlich maximal acht Leute sein. People Watching made easy. Denn das Reed ist wirklich winzig. Ich frage mich sogar, ob ich schon mal ein so kleines Café gesehen habe. Trotzdem ist es gemütlich und das Essen ist echt lecker…ich hab hier schon gefrühstückt (traumhaftes Porridge mit Blaubeeren und Zimt) und auch schon eine ziemlich gute Linsensuppe zu Abend gegessen. An den heißen Tagen stehen coole Drinks, wie hausgemachte Limos oder Milchshakes auf der Sommerkarte. 

Café Reed

Hohenzollernstr. 12

80801 München

20150116_094309 20150116_094544 20150116_094218

Ruff’s Burger

Leute, hier gibt es den Besten der Stadt. Zwar sitzt man hier nicht so gemütlich, wie im Burger House oder Hans im Glück, aber die Burger sind echt lecker! Begonnen hat alles mit einem Truck auf Streetfood Märkten. In der Occamstraße kann man aber zum Glück immer in den Genuss der Burger kommen. Streetfood Märkte sind sowieso schon wieder out. Neben dem Ruff’s Burger Imbiss hat mittlerweile eine Art Restaurant aufgemacht, allerdings sind hier die Preise wesentlich höher als nebenan. Also einfach mal auf den Holzbänken vor dem Laden Platz nehmen und froh sein, dass man noch nicht zur Münchner Schickeria gehört.

Ruff’s Burger

Occamstr. 4

80802 München

20141120_183503

Occam Deli

Na gut, also wer doch mal in die Münchner Schickeria hineinschnuppern will, aber nicht im Hugo’s oder „Oanser“ gesehen werden will, der kommt am besten ins Occam Deli – ein Delikatessengeschäft mit Restaurant. Die Preise sind etwas höher und die Einrichtung etwas schicker als woanders. Das Essen ist hier aber wirklich lecker und für einen kleinen Feierabenddrink ist das Lokal genau richtig. Irgendwie hat das hier schon so etwas von Upper East Side. Nur günstiger. Und nicht so teuer, wie in den Münchner Lokalen, in die man sich ohne Louis Vuitton am Arm nicht hineintraut. Aber so kann man endlich mal als Student Carrie Bradshaw-like einen Dry Martini bestellen, ohne die Antwort zu bekommen „Ähm, also wir haben nur Tequila da.“

Occam Deli

Feilitzschstr. 15

80802 München

20150119_193632 20150119_193618

tagescafé

Das tagescafé gehört zu meinen absoluten Schwabinger Favourites. Die Einrichtung ist stylisch: viel Kupfer, viel Holz und viele Hipsterbärte, die sich hier tummeln. Aber das tagescafé ist meiner Meinung nach keine Hipsterlocation, die nichts zu bieten hat außer sagen zu können „Wir sind voll in und so“. Also gut, so ein bisschen Hipster vielleicht schon. Hier gibt’s leckeres Frühstück (natürlich im trendy Weckglas), guten Kaffee (selbstverständlich auch mit hipper Sojamilch) und Kuchen. Auch vegan und glutenfrei versteht sich. Ich hatte aber einen ziemlich unveganen und glutenvollen Kuchen: das Caramel-Chocolate-Shortbread, das auch den Namen „Death by Cake“ verdient hätte. Trotz der Kalorienbombe und dem Zuckerschock, war das Stück lecker. Und das Tagescafé mag ich einfach. Ob nun Hipster oder nicht.

tagescafé

Hohenzollernstr. 41

80801 München

1168471_325817137590072_76213295_n

del mocca

Und noch ein schickes Café gibt es hier, welches wahrscheinlich nur eingefleischte  Schwabinger kennen: das del mocca in der Clemensstraße. Es liegt etwas abseits und eigentlich habe ich es auch nur durch Zufall entdeckt. Aber jeder, der hier vorbeischlendert, kann gar nicht anders, als entweder auf der Sonnenterrasse oder im Inneren des kleinen, süßen Cafés Platz zu nehmen. Der Kaffee stammt aus der hauseigenen Rösterei und schmeckt genauso gut wie die vielen Cookies und Kuchen, die in der Vitrine zur Auswahl stehen.

del mocca

Clemensstr. 20

80803 München

IMG_20150213_175814

Schreibe einen Kommentar