[rezension] Maja Lunde – Die Geschichte der Bienen

Endlich mal wieder ein Buch, das mich ab der ersten Zeile begeistert hat!

Klappentext

Darum mag ich es

Ein Buch über Bienen habe ich noch nie gelesen, obwohl ich schon lange “Die Bienenhüterin” zuhause habe…Ich muss sagen – Maja Lunde hat mich auf den Geschmack gebracht und  *Die Geschichte der Bienen wird bestimmt nicht das letzte Buch mit dem Thema “Bienen” gewesen sein. Warum? Weil Maja Lunde (übrigens: was für ein schöner Name!) es geschafft hat, dass mir George, William und Tao super sympathisch waren und ich vom ersten Moment an mit ihnen mitfühlen konnte. Außerdem ist das Buch so spannend, dass man einfach nicht aufhören kann zu lesen…sehr geschickt gemachte Cliffhanger am Ende jeden Kapitels – Daumen hoch! Das Ende, in dem alle Fäden, die während des Buchs gespannt wurden, alle wieder zusammen finden, ist dann eigentlich nur noch das i-tüpfelchen eines unglaublich tollen Romans! Volle Herzchen-Wertung!

Übrigens…das Buch hat mich außerdem zum Nachdenken angeregt: Bienensterben geht uns nämlich alle an!

Wertung ♥♥♥♥♥/♥♥♥♥♥
Hier geht’s zur Leseprobe

One comment

  1. Angelika says:

    Der Buchtitel passt auch gut zur Jahreszeit, wo die fleißigen Bienchen jetzt so beschäftigt sind. Das ist schon mal ein Grund das Buch zu lesen und Deine Spannung, wie Du das Buch vorstellst, ist nicht überlesbar. Freu mich.

Hinterlasse eine Antwort