[rezension] Francois Lelord – Hector-Reihe inkl. Verlosung

Kennt ihr die Bücher rund um “Hector”? Ich stelle euch heute einmal die komplette Reihe vor.

Erst einmal die einzelnen Büchern in der Kurzzusammenfassung: (Quelle Piper Verlag)

Hectors Reise oder die Suche nach dem Glück

Hector ist ein ausgezeichneter Psychiater. Trotzdem werden seine Patienten einfach nicht glücklich. Also begibt er sich auf eine Reise durch die Welt, um dem Geheimnis des Glückes auf die Spur zu kommen. Verfilmt wird der Weltbestseller von dem preisgekrönten Starregisseur Peter Chelsom (»Darf ich bitten?«, »Weil es Dich gibt«). Die deutsch-kanadische Gemeinschaftsproduktion mit Simon Pegg, Rosamund Pike und Oscar©-Preisträger Christopher Plummer läuft ab August in den deutschen Kinos.

Hector und die Geheimnisse der Liebe

Auf seiner Reise wird der junge Psychiater Hector zum Abenteurer des Herzens. Er spürt einem Professor nach, der das Geheimnis der Liebe entschlüsselt haben will. Dabei entdeckt er, wie kompliziert die Liebe sein kann: Kann man nicht für immer verliebt bleiben? Warum liebt manchmal der eine mehr als der andere? Und Hector entdeckt, dass allein die Liebe – für alle Zeit und wo immer wir leben – die Macht haben wird, unsere tiefsten Sehnsüchte zu stillen.

Hector und die Entdeckung der Zeit

In diesem Band schickt Francois Lelord seinen Helden in ein neues Abenteuer, und dieses Mal gelingt es Hector, etwas äußerst Flüchtiges einzufangen: die Zeit, die uns Tag für Tag davoneilt. Hector fragt sich: Existiert die Zeit überhaupt, wenn das Vergangene vergangen ist, die Gegenwart augenblicklich Vergangenheit wird und das Zukünftige sich noch nicht ereignet hat?

Hector und die Geheimnisse des Lebens

Ein Junge findet das Leben ganz schön kompliziert. Und sein Vater, der Glücksexperte Hector, stellt fest, dass die ewigen Fragen niemals aufhören. Voller Weisheit und mit frechem Charme erzählt der Bestsellerautor François Lelord die Geschichte von dem Kind, das wir alle einmal waren, und von der großen Unternehmung, die Geheimnisse des Lebens zu entdecken.

Hector und das Wunder der Freundschaft

Hector ist Psychiater in Paris. Oft kommen Menschen in seine Praxis, weil sie keine Freunde mehr haben. Was ist bloß aus der Freundschaft geworden, fragt Hector sich gerade, als er erfährt, dass sein allerbester Freund unvorstellbar viel Geld gestohlen haben soll. Und weil Hector nicht nur ein ziemlich guter Psychiater ist, sondern auch ein erstklassiger Freund, steckt er schon kurz darauf mittendrin in einem großen Abenteuer. Das führt ihn durch zahlreiche Länder Südostasiens, aber auch zu der Frage, was Freundschaft ihm eigentlich bedeutet – und warum sie für alle so überaus wichtig ist.

Hector fängt ein neues Leben an

»Doktor, ich will ein neues Leben anfangen.« Oft hört Hector das von seinen Patienten. Aber findet man dadurch sein Glück? Und wenn ja, könnte Hector das von seiner eigenen Unzufriedenheit heilen? Auf der Suche nach Antworten begibt er sich auf eine Reise durch Paris und lernt dabei nicht nur sich selbst, sondern auch seine eigene, wunderbare Stadt neu kennen.

Mir gefällt einfach jedes einzelne der Hector-Bücher und ich nehme aus jedem irgendwas mit, was mir persönlich bei dem ein oder anderen Problem hilft. Die Bücher lesen sich so schnell und sind eigentlich fast wie ein Kinderbuch, keine schwere Kost – kann man wunderbar vorm Schlafengehen lesen! Ich habe Hector auch schon meinen Freunden/Familie empfohlen und verschenke die Büchlein auch ganz gern, je nachdem welches eben thematisch passt. Beim *Piper Verlag findet ihr alle Bücher von Francois Lelord auf einen Blick!

Und nun zum aktuellsten Streich von Hector:

Hector und die Suche nach dem Paradies

Das Buch gibt es zwar schon seit 2016, das Taschenbuch dazu aber erst seit Ende 2017!

Update: Am 03.04. erscheint auch schon das neue Hector-Buch “Hector und die Kunst der Zuversicht”!

Klappentext

Und darum mag ich es

Ich finde es toll, dass dieser Band nicht direkt an die anderen anknüpft, sondern es einen Zeitsprung in die 70er Jahre gibt – quasi ein Prequel. In der Geschichte, die Hector in den Himalaja führt, erfährt er viel über die verschiedenen Religionen, wodurch auch der Leser einen Einblick in Buddhismus & Co. gewinnt. Bei den Hector-Büchern finde ich einfach toll, dass man nach jedem Kapitel innehält, und sich seine eigenen Gedanken zu dem, was man gerade gelesen hat, machen kann. Punktabzug gibt es, weil ich die Rahmenhandlung diesmal nicht so spannend fand, wie die übrigen. Aber Philosophie und Psychologie bekommt man sonst nicht so schön verpackt, deshalb 4 Herzchen von mir!

Hier geht’s zur Leseprobe

Wertung ♥♥♥♥/♥♥♥♥♥

 

Das Beste ist: Ihr könnte 3 Exemplare von Hector und die Suche nach dem Paradies gewinnen…dazu müsst ihr noch ein bisschen weiter scrollen…

Das Gewinnspiel läuft bis 28.02., danach werden die Gewinner persönlich benachrichtigt! Um in den Lostopf zu hüpfen, kommentiert einfach diesen Post mit dem, was Glück für euch bedeutet!

Ich drück euch die Daumen!

5 comments

  1. Michael says:

    Hector Suche nach dem Glück hat mich bereits so sehr inspiriert, dass ich auf jeden Fall die anderen Ausgaben lesen möchte.
    Für mich bedeutet Glück, ein offenes Auge für die kleinen Schönheiten des Lebens haben zu können – und nicht abgelenkt zu sein von all dem Lärm un uns herum…

  2. Sandra says:

    Glück bedeutet für mich in erster Linie das meine Familie, Freunde und ich Gesund sind. Glück pur sind für mich auch meine beiden Kinder

  3. Angelika says:

    Das Buch Hector und die Suche nach dem Glück hab mich so berührt und würde mich freuen, von diesem Autor auch die anderen Bücher zu lesen.

    Glück bedeutet für mich, die Liebe und Gesundheit für meine Familie.

Hinterlasse eine Antwort