[rezension] Ernest van der Kwast – Die Eismacher

Die Themen, um die es in Die Eismacher geht, sind genau meins: Italien, Eis und Literatur!

Klappentext

Im Norden Italiens, inmitten der malerischen Dolomiten, liegt das Tal der Eismacher, in dem sich die Einwohner auf die Herstellung von Speiseeis spezialisiert haben. Giuseppe Talamini behauptet gar, die Eiscreme wurde hier erfunden. Und er muss es wissen, schließlich haben sich die Talaminis seit fünf Generationen dieser Handwerkskunst verschrieben. Jedes Jahr im Frühling siedeln sie nach Rotterdam über, wo sie während der Sommermonate ein kleines Eiscafé betreiben. Hier gibt es alles, was das Herz begehrt: zartschmelzendes Grappasorbet, sanftgrünes Pistazieneis, zimtfarbene Schokolade. Dennoch beschließt der ältere Sohn Giovanni, mit der Familientradition zu brechen, um sein Leben der Literatur zu widmen. Denn er liebt das Lesen so sehr wie das Eis. Bis ihn eines Tages sein Bruder aufsucht: Luca, der das Eiscafé übernommen hat, ist inzwischen mit Sophia verheiratet, in die beide Brüder einst unsterblich verliebt waren. Und er hat eine ungewöhnliche Bitte … (Quelle: Randomhouse)

Darum mag ich es

Der Einstieg in * Die Eismacher ist mir etwas schwer gefallen, da anfangs immer wieder zwischen Vergangenheit und Gegenwart gesprungen wird und manchmal nicht klar ist, worüber gerade gesprochen wird. Trotzdem hat mir das Lesen (trotz des holprigen Anfangs) Spaß gemacht…wie schon gesagt, die Themen, um die es geht, sind genau mein Ding. Allerdings war die Story manchmal etwas langatmig, teilweise, dann aber wieder sehr spannend, tiefgründig und zum Nachdenken anregend. Die Figur des Protagonisten Giovanni hat mir sehr gefallen und auch die Tatsache, dass er entgegen der Familientradition seine Liebe nicht mehr dem Eismachen, sondern der Poesie widmen will, fand ich irgendwie sympathisch. Den Twist, den es im Buch gibt, habe ich so nicht erwartet und ich kann mich immer noch nicht entscheiden, was ich davon halten soll – am besten, ihr lest das Buch selbst und bildet euch eure eigene Meinung…verraten wird natürlich nichts!

Wertung ♥♥♥♥/♥♥♥♥♥
Hier geht’s zur Leseprobe

One comment

Schreibe einen Kommentar