[rezension] Cristina Caboni – Der Zauber zwischen den Seiten

Ich durfte nochmal bei der Hello Sunshine-Kampagne von blanvalet mitmachen und Cristina Cabonis neuen Roman schon vor der Erscheinung lesen. Hier erfahrt ihr, wie er mir gefallen hat.

Der Zauber zwischen den Seiten von Cristina Caboni

Klappentext

Seit sie denken kann, ist Sofia von Büchern fasziniert. Sie liebt das Rascheln der Seiten, den Geruch des Papiers und vor allem die darin beschriebenen Welten. Schon immer haben sie der schüchternen Frau geholfen, der Realität zu entkommen. Als sie eines Tages in einem Antiquariat ein altes Buch kauft, findet sie darin enthaltene Manuskripte und Briefe einer gewissen Clarice, die Mitte des 19. Jahrhunderts gelebt haben soll. Sofia und Clarice scheinen viel gemeinsam zu haben, und Sofia spürt eine Verbindung zu ihr. Um mehr über sie zu erfahren, reist Sofia quer durch Europa. Dabei stößt sie nicht nur auf eine unglaubliche Liebesgeschichte, sondern findet endlich auch ihr eigenes Glück … (Quelle: blanvalet)

Und darum mag ich es

Der Hauptfigur von Cristina Cabonis *Der Zauber zwischen den Seiten geht es so wie mir: Bücher hatten schon immer eine faszinierende Wirkung auf Sofia. Deshalb war mir die Protagonistin auch sofort sympathisch und es war schön sie als Leser auf ihrem Weg zu sich selbst begleiten zu dürfen und sich immer wieder in sie hineinversetzen zu können. Das hat die Autorin wunderbar verstanden – der Leser wird sofort in die Geschichte, die im schönen Rom stattfindet, hineingezogen, kann sich in die Personen hineinfühlen und fiebert von Seite zu Seite mit. Denn das Buch spielt in 2 Zeitebenen, zum einen in der Gegenwart, in der Sofias Geschichte erzählt wird, zum anderen zu Beginn des 19. Jahrhunderts, wo man die eigensinnige Clarice kennenlernt und man zunächst nicht ahnen kann, was die beiden Frauen verbindet.

Die beiden Handlungsstränge verflechten sich im Laufe der Geschichte immer mehr ineinander, doch bis zum Schluss weiß man nicht, wie das Buch wohl enden wird. Besonders gut gefallen haben mir auch die kleinen Weisheiten und Zitate am Anfang jedes Kapitels, die immer zum jeweiligen Inhalt gepasst haben – das i-Tüpfelchen auf einem sehr gelungenen, bewegenden Buch, das sich sehr flüssig und schnell liest und einen von der ersten Seite an in seinen Bann zieht. Volle Punktzahl!

Wertung ♥♥♥♥♥/♥♥♥♥♥

*Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Blanvalet entstanden und enthält deshalb Werbung. Die Rezension spiegelt aber trotzdem meine eigene Meinung wider. Die Rezension läuft im Rahmen der “Hello Sunshine” Kampagne von blanvalet.

One comment

  1. Angelika says:

    Das kommt genau richtig, ich werde bald in den Urlaub fahren und da ist ein neues Buch ein Muss.
    Es hört sich sehr spannend an. Freu mich drauf.

Hinterlasse eine Antwort