[weihnachtsgeschenketipp] Puzzle

Verschenk doch mal ein Puzzle!

Puzzle gehören vielleicht nicht zu den Geschenkeklassikern, wenn man fernab der 20 ist, aber ich muss zugeben, dass ich immer noch gerne puzzle (wenn niemand zuguckt) :)

Puzzlen hat für mich irgendwie was Meditatives, da kann ich super abschalten und die Welt um mich herum vergessen – ungefähr so wie beim Lesen. Hauptsache ist: ein schönes Motiv und min. 1000 Teile.

Das *Ravensburger Puzzle mit Amsterdam-Motiv erfüllt beide Kriterien.

Weihnachtsgeschenketipp

Für wen? Alle, die gern puzzlen oder die mal eine Auszeit von stressigen Alltag gebrauchen könnten

Wie viel kostet das? 13,49 €

Wo krieg ich das? Bei Ravensburger, in Onlineshops und Spielwarengeschäften

[weihnachtsgeschenketipp] The World Kalender

Kalender sind das perfekte Geschenk zu Weihnachten, schließlich braucht man zum Jahresende einen! Dieser hier macht noch dazu Lust zu verreisen…

Nur noch knapp einen Monat – dann ist das Jahr auch schon wieder rum! Wahnsinn, wie schnell das immer geht, oder? Kalender sind ja neben Büchern das Klassiker-Weihnachtsgeschenk schlechthin…aber dieser hier ist etwas ganz besonderes!

Der *The World-Kalender von Dumont zeigt jeden Monat ein anderes Travel-Poster von Grafik-Designer und Illustrator Henry Rivers. Die neu interpretierten Reiseplakate sehen meiner Meinung nach richtig schön aus, sind in warmen Pastelltönen gehalten und passen perfekt in jedes Wohnzimmer! Außerdem kann man sich von der Couch aus schon mal sein nächstes Reiseziel aussuchen: Rio, Paris, Japan oder doch lieber an die Cote d’ Azur? Der Kalender hat eine stabile Spiralbindung und lässt sich durch den Aufhänger gut an die Wand anbringen. Die Maße sind: 49.5 cm x 68.5 cm.

Weihnachtsgeschenketipp

Für wen? Reiselustige und alle, die sich auf Pinterest gerne Graphics angucken :)

Wie viel kostet das? 34,00 €

Wo krieg ich das? Online unter www.dumontkalender.de, in Onlineshops und Buchhandlungen

[tasty sunday] Chia-Pancakes

Sundays are for Pancakes!

Sonntags ohne Pancakes? Aber bitte nur wenn man was anderes vor hat, was denn Pancakes-im-Bett-Essen-Part toppen kann. Ansonsten müssen Pancakes sonntags einfach drin sein…oder samstags…oder freitags…oder – naja, dass ich Pancakes mag, sollte nun klar sein. Aber mal ehrlich, für die Figur ist mein Lieblingsfrühstück natürlich nichts, da brauchen wir uns nichts vormachen. Aber wie gut, dass ich ein Rezept entdeckt habe, bei dem ich nicht auf Pancakes verzichten muss und meine Fettpölsterchen trotzdem keinen Nachschub bekommen: Chia-Pancakes – ohne Mehl und Zucker. Schmeckt das? Und ob!

Na gut, also mit den “richtigen” Pancakes ist die gesunde Variante natürlich nicht zu vergleichen, aber ich finde die gesunde Alternative eine schöne Abwechslung, die man ruhig mal öfter in seinen Speiseplan einbauen könnte. Es ist schließlich alles eine Frage der Gewöhnung! Durch die Bananen im Rezept braucht man keinen Zucker mehr und die Pancakes schmecken trotzdem süß. Auf meinen geliebten Ahornsirup konnte ich aber trotzdem nicht verzichten :D Beeren drauf – fertig!

Das Rezept habe ich aus dem *sweet&salty-Buch aus dem AT-Verlag – das erste coole Frühstückskochbuch, das ich kenne!

© AT Verlag

© AT Verlag

Das Buch ist unterteilt in:

• Smoothies und Bowls
• Waffeln
• Pancakes und Crêpes
• Brote und Toasts
• Aus dem Ofen
• Omelettes & Co
• Für den größeren Hunger

Das klingt erst mal nach einem “normalen” Frühstückskochbuch, aber die Kombination der Zutaten macht die Sache interessant. Da wäre z.B. ein New York Cheesecake Smoothie mit Waldbeeren, Schokolade und Salzbrezeln, Waffeln mit Hühnchen und Dosen-Mandarinen – man merkt also recht schnell: süß und salzig ist hier Programm. Und ich finde das passt so gut zusammen, dass ich ganz begeistert von den Rezepten bin. Auch finde ich toll, dass man die Rezepte nicht nur zum Frühstück, sondern eigentlich den ganzen Tag über verwenden kann. Schließlich kann man Tortilla oder herzhafte Waffeln auch zum Mittag- oder Abendessen zubereiten.

Die Zubereitungszeiten sind sehr kurz und das ist vor allem bei großem Hunger nach dem Aufstehen wichtig. Vor dem Frühstück hat man schließlich keine Lust stundenlang in der Küche zu stehen…Nur bei der Portionsmenge muss ich widersprechen, da die angegebenen Zutaten für 2 Portionen bei uns nur für eine gereicht hat…

[ausprobiert] Gewürze von Babette’s

Bei Babette’s wird man fündig, egal welches Gewürz man sucht, aber das ist noch nicht alles – zu jedem Gewürz gibt es auch das passende Rezept dazu!

Kochbücher, Gewürze, Kochkurse, Cappuccino? Der Laden Babette’s von Nathalie Pernstich in der Nähe des Wiener Naschmarkts hat all das! Hier gibt es über 2000 Kochbücher, Gewürze und Gewürzmischungen aus der eigenen Manufaktur, dazu feinstes Mittag- und Abendessen. Da muss ich unbedingt mal hin! Bis ich aber wieder nach Wien komme, kann es noch dauern…gut, dass ich bis dahin ein paar der Gewürze von *Babette’s ausprobieren durfte: (Preise/50g Dose)

Chana Masala (8,70 €): Amchur, Koriander, Granatapfel, Pfeffer, Cumin, Ingwer, Sumac, Macis, Bockshornklee, Galgant, Muskat, Zimt, Kardamom, Kümmel, Lorbeer, Chili, Nelken, Minze

Ich liebe Curries! Dieses Chana Masala Rezept habe ich ein bisschen abgewandelt und Linsen statt Kichererbsen genommen – war genauso lecker! Mit Reis, Naan-Brot, ein bisschen Joghurt und Zitrone die perfekte Kombination…

Satay Mix (8,20 €): Erdnüsse, Koriander, Fenchel, Pfeffer, Chili, Curcuma, Ingwer, Limettenblätter, Macis, Kokos, Zitronengras, Salz, Zucker

Das Gewürz habe ich noch nicht ausprobiert – aber Satay-Spieße sind genau meins, das steht schon auf dem Speiseplan für die Feiertage!

Mixed Spice (9,80 €): Ingwer, Piment, Nelken, Macis, Muskat, Zimt

Mhhmm – Pumpkin Pie! Hat super lecker geschmeckt und war im Herbst genau das Richtige! Das Mixed Spice Gewürz kann man aber auch für andere Kuchen verwenden wie z.B. Apfelkuchen.

Dukkah Deluxe (9,80 €): Cashewnüsse, Mandeln, Pinienkerne, Pistazien, Sesam, Koriander, Cumin, Pfeffer, Minze, Salz, Ingwer, Korianderblätter, Zitronenschale

Dukkah habe ich in Israel schon kennengelernt. Der Mix aus Nüssen und orientalischen Gewürzen rührt man einfach mit etwas Olivenöl an und kann dann einfach Fladenbrot darin eintunken – die perfekte Vorspeise!

Zough (9,80 €): Pfeffer, Cumin, Kümmel, Kardamom, Koriandergrün, Petersilie, Chili, Ingwer

Hab ich auch noch nicht ausprobiert, aber die Gewürzmischung passt super zu orientalischen Aufstrichen wie Hummus, Labneh oder Baba Ganoush.

Bio Sunshine Latte (9,80 €): Curcuma*, Zimt*, Ingwer*, Kardamom*, Pfeffer*, Vanille*, Macis* – *aus kontrolliert biologischem Anbau

Kurkuma Latte ist leider gar nicht mein Fall…es soll ja so gesund sein, aber ich finde die Konsistenz und auch den Geschmack irgendwie nicht überzeugend. Meine Freundin war allerdings begeistert von dem Drink – es ist eben Geschmackssache!

Ich war super zufrieden mit Babette’s und werde auf jeden Fall noch das Zough und den Satay-Mix auprobieren. Die Rezepte sind sehr einfach beschrieben und haben alle (auch der aufwendigere Kuchen) gut geklappt und vor allem super geschmeckt! Ich kann Babette’s nur weiterempfehlen – auch als Geschenk! Und wenn ich das nächste Mal in Wien bin, werde ich auf jeden Fall im Laden vorbeigucken!

[ausprobiert] Beauty-Produkte von Finigrana

Let’s make our Planet great again! So lautet das Mantra des Bio-Kosmetikunternehmens Finigrana und ich finde, wenn jeder einzelne von uns ein bisschen was dazu beitragen würde, könnte unser Planet wirklich wieder so schön werden, wie er es einmal war!

Ich durfte einige der tollen Produkte von *Finigrana testen! Bevor ich sie euch aber näher vorstelle, will ich noch kurz etwas zur Herstellung der Finigrana-Produkte sagen. 

In der Bio-Manufaktur wird ohne Wasser und Alkohol gearbeitet – es werden ausschließlich mit reinen Bio-Ölen und Fetten verwendet. Das heißt keine Konservierungsstoffe, Stabilisatoren oder Homogenisatoren. So soll es sein! Außerdem werden die zu 100 % bio, nachhaltigen und veganen Produkte immer frisch in Handarbeit produziert. Nun aber zu den Produkten, die ich testen durfte…

Bio-Kakaobutter Balm (15ml/5,45 €), Lippen-Balm (15ml/4,90 €), Bio-Erdmandel Creme Soft (15ml/5,90 €)

Sind die nicht süß? Bei den kleinen Cremes und Balmen hat mich allein schon die Verpackung begeistert! 

In dem Kakaobutter-Balm stecken Bio-Kakaobutter, -Jojobaöl und -Erdmandelöl. Der Balm ist etwas fetter als die Erdmandel-Creme und ich hab sie daher für besonders raue Stellen wie z.B. an den Ellbogen oder an den Händen verwendet. 

Lippenpflege ist bei den eisigen Temperaturen besonders wichtig! Der Lippen-Balm besteht aus Sheabutter, Jojobaöl, Olivenöl und Kakaobutter. In den Ölen ist Vitamin E enthaltet, was Feuchtigkeit bindet und noch dazu die Elastizität der Haut verbessert. Ich habe den Lippen-Balm schon ausprobiert und finde vor allem den leichten Glanz, den er hinterlässt super – ein natürlicher Lipgloss sozusagen!

Eine Erdmandel-Creme habe ich noch nie ausprobiert! Dabei ist Erdmandelöl ein echter Alleskönner, der die Haut stärkt und schön weich macht. Die Creme bestehend aus Bio-Erdmandelöl und Bio-Sheabutter ist eine super Pflege für den ganzen Körper und auch das Gesicht. Vor allem nach dem Duschen ist meine Stirn immer total ausgetrocknet, da habe ich jetzt immer ein bisschen was von der Erdmandel-Creme genommen und einmassiert – wirkt Wunder!

Aleppo-Seife mit Lorbeeröl (25g/2 €)

Aleppo-Seifen werden nach einem 1200 Jahre alten, natürlichen Verfahren in der Region Aleppo hergestellt. Sie wird mit rein pflanzlichen Zutaten, sehr schonend produziert, ist durch das Lorbeeröl antiseptisch und sogar biologisch abbaubar. Die Mischung aus Oliven- und Lorbeeröl kräftigt die Haut, fördert die Durchblutung und hat einen angenehmen Duft. Ich glaube die Mini-Seife ist genau das richtige Mitbringsel!

Hautöl-Set mit 3 Ölen à 10ml (9,95 €)

Das Hautöl-Set enthält 3 Öle mit jeweils 10ml und ist eine schöne Geschenkidee – ihr wisst ja, bald ist Weihnachten :)

Das Oliven-Hautöl ist für sehr trockene und strapazierte Haut geeignet und lindert Spannungsgefühle, vor allem also im Winter ein Traum! Es riecht eher neutral und kann daher für die tägliche Körperpflege gut verwendet werden.

Wer zu Ekzemen neigt, oder reife Haut hat, sollte am besten zum Erdmandelöl greifen. Es ist eine richtige Vitamin E-Bombe und regt die Mikorzirkulation der Haut an. Ich hab es mir sogar ein bisschen in die Haarspitzen eingeknetet und war begeistert vom Ergebnis!

Das Jojoba-Öl ist meiner Meinung nach das Öl, das am schnellsten eingezogen ist. Es wirkt bis in die tiefste Hautschicht und reguliert daher auch den Feuchtigkeitshaushalt der Haut. Kleiner Tipp: Ein paar Tropfen Öl einfach ins heiße Badewasser kippen – da spart man sich danach das Eincremen. Für den Duft gieße ich immer noch ein paar Tröpfchen ätherische Öle hinterher, je nach Stimmung und Jahreszeit!

Glashornhautfeile (8,36 €)

Auch im Winter, wenn man seine Füße nicht in schicken Sandalen präsentiert, ist es wichtig auf seine Füße zu achten! Da kann die Glashornhautfeile von Finigrana helfen. Sie hat 2 unterschiedliche Seiten, die grobe Seite entfernt die Hornhaut, die feine Seite glättet die Haut danach und kann auch für die Fussnägel verwendet werden. Nach der Benutzung kann man sie einfach mit Wasser reinigen. Da kann die Pediküre losgehen! Außerdem finde ich den pinken Griff sehr stylisch, oder?

[weihnachtsgeschenketipp] Wanderlust Bildband

Bücher sind ja irgendwie so der Weihnachtsgeschenke-Klassiker, oder? Aber dieser Bildband mit meinem Lieblingsthema “Wanderlust” ist etwas ganz besonderes!

Die Fotos zum Bildband sind übrigens schon im Sommer entstanden…hach ja, da war es noch schön warm draußen! Aber wenn es jetzt schon so eisig kalt draußen ist und das Jahr sich dem Ende neigt, kann man sich schon mal seine Reiseziele für nächstes Jahr angucken. Inspirationshilfe ist *Wanderlust aus dem Gestalten Verlag auf jeden Fall! Aber es handelt sich um keinen gewöhnlichen Reise-Bildband…

Hier werden nicht einfach random Reisetipps beschrieben, sondern es handelt sich um 32 legendäre Wanderwege auf der ganzen Welt wie z.B. den Appalachian Trail, der Camenito del Rey und auch der Malerweg in der Sächsischen Schweiz. (der steht sowieso schon lange auf meiner Liste) Die Kurz- und Fernwanderwege aus dem Buch werden schon jahrhundertelang bewandert und führen durch Wälder, über Berge, durch Wüsten und an Klippen und Steilküsten entlang. Der Wanderexperte Cam Honan hat viele Trails selbst bewandert und erzählt von seinen persönlichen Highlights in ausführlichen Beschreibungen über jeden Trail.

Dazu gibt es Karten, Tipps und Tricks zu Unterkunftmöglichkeiten, kulinarischen Highlights,  Hintergrundwissen über Flora und Fauna und 3 Facts des Trails auf einen Blick: Entfernung, Dauer, Schwierigkeitsgrad. 

Der eigentliche Hauptakteur des Buchs sind aber die Landschaftsfotografien. Jeder Trail wurde von mindestens einem Fotografen bebildert und die Aufnahmen sind auch in der heutigen Zeit, wo man mit schönen Fotos auf Instagram und Pinterest überflutet wird, wirklich ein Traum!

Ich finde das Buch hat einen magischen Bann, in den es mich sofort gezogen hat. Das Hardcover und auch die Seiten wirken sehr hochwertig und es macht einfach Spaß durchzublättern, denn auf jeder Seite erwartet einen ein neues Foto mit Wow-Effekt. Das ist auch das, was das Buch ausmacht: diese unglaublich tollen Landschaftsaufnahmen, die irgendwie so echt aussehen und vor Abenteuerlust nur so strotzen. Ich gucke mir das Buch gerne immer mal wieder an, schwelge in Reisefantasien und bekomme sofort Lust, meine Schuhe zu schnüren und loszuwandern! So soll es doch sein, oder?

Weihnachtsgeschenketipp

Für wen? Alle die gern reisen und das Abenteuer lieben

Wie viel kostet das? 39,90 €

Wo krieg ich das? Auf www.shop.gestalten.com, in größeren Onlineshops und Buchhandlungen

[unboxing] Fairybox November

Die vorletzte Fairybox für dieses Jahr ist schon fast wie Weihnachten: Raumspray, Nagellack, Shampoo, Conditioner und Superfood!

Man kann die *Fairybox, die monatlich erscheint, entweder als Einzelbox für 23,90 Euro oder als Abo für 19,90 Euro pro Monat bestellen. Es sind jeweils 4-6 Naturkosmetik-Produkte enthalten. Die November-Box hat einen Wert von knapp 60 Euro.

Shampoo und Conditioner von human+kind (je 250ml/7,95 €)

Ich liebe die Verpackungen von human + kind – die machen einfach gute Laune! Dieses Mal waren sogar gleich 2 Produkte in der Fairybox: ein Shampoo + Duschgel in einem und ein Conditioner. Das Shampoo enthält Orangenöl- und Avocadoöl-Extrakte und Sonnenblumenöl. Der Conditioner mit Sheabutter, Avocadoöl, Traubenkernextrakt, Sonnenblumenöl ist die perfekte Ergänzung zum Shampoo und spendet zusätzlich Feuchtigkeit, Glanz und Volumen.

Ich hab die beiden Produkte noch nicht ausprobiert, kann also noch nichts zur Wirkung sagen, aber auf jeden Fall zum Duft: Denn der ist super lecker und riecht nach Orange…mhmmm…

Kamille Balsam von Ehrlich (21 €)

Die Beschreibung des Kamille Balsams finde ich so süß, dass ich sie euch gerne zeigen möchte: (Quelle: ehrlich-naturkosmetik.de)

Ich bin ein wertvoller und sehr ergiebiger Balsam. In mir steckt genau 1 Pflanze: Die beruhigende Kamille Blau. Man sagt, sie habe einen besonders pflegenden Charakter.

Ich unterstütze dich bei unreiner Haut, Entzündungen oder leichten Hautverletzungen. Auch besonders junge Haut freut sich über meine Unterstützung. Und nach einem langen Tag in trockener Büroluft helfe ich dir, Rötungen zu lindern.

Meine ehrliche Farbe: Natürliches Kamilleblau (Chamazulen)
Mein ehrlicher Geruch: Sommerwiese
Meine ehrlichen Inhaltsstoffe: Getrocknete Kamille Blau, Sojaöl, Bienenwachs

Ich verzichte auf Konservierungsstoffe.

Übrigens: Mein Tiegel ist eine wirklich runde Sache. Er besteht aus Braunglas, das sich prima recyceln lässt.

Damit ist eigentlich auch schon alles gesagt. Ich hab den Balsam schon für trockene Stellen verwendet und bin begeistert – fühlt sich total angenehm an und riecht dezent nach Kamille und Bienenwachs. Ehrlich Naturkosmetik kannte ich vorher noch gar nicht, aber ab heute bin ich Fan…übrigens auch von der schönen Verpackung!

Bio-Raumspray von Baldini (8,90 €)

Yippie! Einen Raumspray hab ich sowieso gebraucht. Die Sprays von Baldini enthalten 100% naturreinen, ätherischen Ölen und Bio-Alkohol. Der Duft “Feelkraft” riecht nach Limette, Lemongras und Orange und bringt einen sofort in Weihnachtsstimmung!

Nagellack von Logona (14,95 €)

Dieser Nagellack ist eine Weltneuheit! Er ist der erste zertifizierte Naturkosmetik-Nagellack der Welt, d.h. dass in dem kleinen Fläschchen nur natürliche Stoffe stecken. Außerdem erleichtert die Big Brush das gleichmäßig Auftragen. Die Farbe taupe passt perfekt zum Winteranfang finde ich :)

Trinitario-Rohkakaobohnen aus Panama

Der rohe Trinitario-Kakao stammt aus Trinidad (Trinidad & Tobago) und ist ein echtes Superfood. Er enthält unglaublich viele Antioxidantien, Magnesium, Eisen, Calcium und spezifische Aminosäuren – also alles, was der Körper gut gebrauchen kann! Für einen Kakao sollte man ein paar der rohen Bohnen in einer Pfanne rösten, etwa 15 – 30 Minuten. Danach kann man die Schale einfach entfernen, indem man die Bohnen zwischen den Fingern hin- und herreibt. Dann kann man die Bohnen ohne der Schale in einem Mörser so lange zerkleinern und zermahlen, bis eine breiige Masse entstanden ist. Dann kann man etwas Zucker und Gewürze dazugeben und die Masse in heiße Milch einrühren – fertig!

[ausprobiert] Arganöl-Produkte von Melvita

 Heute stelle ich euch 3 der Arganöl-Produkte von Melvita vor – ein tolles Duschgel, eine Bodylotion und ein Lippenpflegestift!

Arganöl kennt ihr oder? Das Öl, das *Melvita verwendet, stammt aus dem einzigen Ort, wo Arganbäume wachsen: dem Arganwald in Essaouira, Marokko! Es ist 100% biologisch und fair gehandelt. Das Arganöl ist besonders reich an Omega 6- und 9-Fettsäuren, versorgt die Haut mir Feuchtigkeit und soll sogar eine Anti-Aging-Wirkung haben – die kann man in jedem Alter brauchen, auch ich mit meinen 28 Jahren :)

Lippenpflegestift (5 €)

Da das Arganöl besonders bei trockener und empfindlicher Haut hilft, ist es natürlich der beste Bestandteil für einen Lippenpflegestift- besonders in der kalten Jahreszeit! Mir hat der cremige Pflegestift sehr gut getan, da er sehr reichhaltig ist, genau das was ich im Winter möchte! Er ist jetzt fester Bestandteil in meiner Handtasche!

Duschgel (250ml/14 €)

Dieses Duschgel wird mit Arganöl angereichert und wird ohne Seife hergestellt! Trotzdem hat man beim Duschen einen angenehm cremigen Schaum. Es riecht nach Zedernholz und der Gardenie-Blume – mhhmm! Ich habe es sehr gut vertragen und meine Haut war nach dem Duschen schön geschmeidig!

Körpercreme (175ml/18 €)

Hach, in diesem Tiegel könnte ich förmlich baden, weil die Lotion so angenehm ist und so gut riecht! Das enthaltene Arganöl, Sonnenblumenöl und Bienenwachs hilft der Haut den Hydrolipidfilm (quasi ein Schutzschild) wieder aufzubauen. Man braucht nur wenig, da sie sehr reichhaltig ist. Trotzdem zieht sie erstaunlich schnell ein und hinterlässt auch keinen unangenehmen Fettfilm auf der Haut. Im Winter habe ich mich morgens nach dem Duschen eingecremt und hatte den ganzen Tag kein Bedürfnis mehr nachzucremen, was sonst oft der Fall ist – toll!

[ausprobiert] Porridge von 3Bears

Langsam geht die Zeit los, in der man sich ein warmes Frühstück wünscht! Ich persönlich bin großer Fan von Porridge, sodass ich vier Sorten von 3Bears ausprobiert habe.

Porridge finde ich morgens genau das Richtige – vor allem, wenn es draußen ungemütlicher wird und man sich ein bisschen aufwärmen möchte, bevor es raus ins Kalte geht. Das geht super mit einem warmen Haferbrei, der so abwechslungsreich ist, das man ihn jeden Tag anders essen kann. Sogar vegan ist möglich und glutenfrei sind die Haferflocken sowieso! Ich durfte vier Sorten von *3Bears ausprobieren und stelle euch das kleine, aber feine Unternehmen erst mal vor. 

Kennengelernt habe ich Porridge in London – so wie auch die Gründer von 3Bears Caroline und Tim. Allerdings ist das Porridge aus dem Supermarkt oft voll von Zucker und Zusätzen, weshalb die beiden einfach ihr eigenes Porridge kreierten. Der Name kommt natürlich von einem Märchen, das ihr vielleicht kennt…

Die drei Bären, denen die gemütliche Hütte gehörte, hatten sie nur kurz verlassen, um vor dem Frühstück einen kleinen Spaziergang zu machen. Als sie heimkehrten, gingen sie zuerst in die Küche und sahen gleich, dass hier etwas nicht stimmte. »Wer hat meinen Brei gegessen?«, brummte Vater Bär mit tiefer Stimme. »Wer hat meinen Brei gegessen?«, fragte Mutter Bär ärgerlich. »Und wer hat meinen Brei gegessen?«, quiekte Baby Bär mit seinem hohen Stimmchen. »Es ist nichts mehr da!«

Na, wer hat’s erraten? Genau! Goldlöckchen und die drei Bären :)

Ist Porridge eigentlich gesund? Oh ja! Haferflocken werden sogar als echtes “Superfood” bezeichnet. Sie enthalten wenig Zucker und Fett, sind reich an den wichtigen ungesättigten Fettsäuren und versorgen den Körper mit wichtigen Mineralstoffen. Die Haferflocken von 3Bears stammen aus einer deutschen Qualitätsmühle, die schon seit dem 17. Jahrhundert in Familienbesitz ist und wo der Hafer schonend gereinigt, getrocknet und gewalzt wird. Außerdem kommt das volle Korn für die Produktion zum Einsatz, wodurch viele wichtige Nährstoffe aus dem Hafer enthalten bleiben. Mit 30% ist das Porridge von 3Bears die Marke mit dem höchsten Fruchtgehalt auf dem Markt. Die Trockenfrüchte sind noch dazu ungeschwefelt und enthalten keine Zusatzstoffe oder zugesetzten Zucker. 

Hier seht ihr die Zutaten der einzelnen Porridges auf einen Blick:

Mohnige Banane - Vollkorn-Haferflocken, 23% getrocknete Bananenstücke, 10% Bananenflocken, 6% Blaumohn, Reismehl

Fruchtige Kokosnuss - Vollkorn-Haferflocken, 12% getrocknete Dattelstücke, 10% Kokosnuss, 9% getrocknete Aprikosenstücke, 9% getrocknete Feigenstücke, Reismehl

Kerniger Klassiker – Vollkorn-Haferflocken

Zimtiger Apfel - Vollkorn-Haferflocken, 24% getrocknete Apfelstücke, 7% Apfelmehl, 2% Zimt, Reismehl

Ein 4er-Paket mit je 400 Gramm pro Packung kostet zwischen 14,90 und 18,90 €. Ein Probierpaket mit allen Sorten (50g/Packung) kostet 5,90 €.

Mein absoluter Favorit war Apfel-Zimt! Mhhmm…die perfekte Kombination! Natürlich könnt ihr das Porridge mit jeglicher Art von Milch zubereiten und auch mit allem toppen, was euch einfällt. Ich streu gerne noch ein paar Nüsse drauf und lass manchmal noch ein bisschen Kakaopulver darüber rieseln. Noch dazu geht die Zubereitung blitzschnell: Porridge in eine Schüssel geben, Milch drauf, 3 Minuten warten – fertig! Auf der Webseite von 3Bears gibt es übrigens viele Rezepte, wie man die Flocken einsetzen kann – z.B. im Smoothie oder in Muffins.

[buchtipp] Feierlaune

Ready for an autumn birthday party? Los geht’s!

Ihr möchtet eine coole Party für jemanden schmeißen, euch fehlen aber die Ideen? Dann könnte *Feierlaune genau das Richtige für euch sein. In dem schicken Buch werden nämliche saisonale Dekotipps für jede Art von Party gegeben. Und das mit so schönen Bildern und leicht nachzumachenden DIY-Anleitungen, das man gleich Lust auf die nächste Party bekommt! Und einen Grund zum Feiern gibt es doch irgendwie immer, oder? Auf den letzten Seiten findet man außerdem ein paar hilfreiche Adressen, wo man schöne Deko für jede Art von Fest herbekommt.

Guckt euch mal ein paar der wunderschön gestalteten Seiten an:

 

 

Ich hab ein paar Tipps ausprobiert, die sich leicht umsetzen lassen, wie z.B. die “Tischkärtchen” mit Namen. Dazu einfach ein paar schöne Blätter von draußen sammeln und mit einem dicken Marker die Namen der Gäste darauf schreiben.

Auch die Tischdecke mit verschieden farbigen Papier habe ich ausprobiert und bin ganz begeistert vom Ergebnis! Schöne Blätter habe ich genug und mit Masking-Tape zusammengeklebt entsteht eine schöner “Tischläufer”.

Zu guter Letzt noch eine einfache Wanddeko. Dazu ein paar Luftballons in verschiedenen Farben aufblasen, Geschenkeband daran festbinden und mit etwas Tesa an der Wand befestigen – sieht super aus, oder?