[neu] Granola Müsli von Barnhouse

Kennt ihr die leckeren Müslis von Barnhouse? Heute stelle ich euch die neuen Sorten “granola” vor.

Ein Engländer kommt nach Deutschland und vermisst sein Knuspermüsli aus der Heimat, crunchiges Müsli gibt es nämlich 1979 noch nicht in Deutschland und aus Bio-Zutaten schon gleich gar nicht. Er versucht also die englischen Hersteller zu überzeugen, sein Müsli nach Deutschland zu importieren – scheitert aber. Also backt er kurzum sein Knuspermüsli selbst, damals noch in seiner kleinen Küche in München, aus rein biologischen Zutaten. Das Müsli kommt aber nicht nur bei ihm gut an, sondern auch bei vielen anderen Knuspermüsli-Fans. Und aus dieser schönen Geschichte entwickelt sich “Barnhouse”, die heute in einem großen Betrieb in Mühldorf am Inn fast 20 Sorten Knuspermüslis backen – immer noch mit 100 % biologischen Zutaten und ohne Aromen oder andere Geschmacksverstärker. Da wäre z.B. Krunchy Pur Dinkel, Hafer, Amaranth (375g/2,99 €), Waldbeere (375g/3,49 €), Krunchy amaranth Himbeer-Aronia, Dinkel-Nuss (375g/3,99 €) oder Feines Müsli Quinoa in den Sorten Cranberry Blue, Indian Summer oder Original (500g/2,99 €). Ob mit Milch oder Joghurt ist eigentlich egal, die Müslis schmecken einfach gut!

Ganz neu sind die granola-Sorten, die ich (unter anderem) probieren durfte. Es gibt granola Goji-Cashew, Waldbeere, Saaten (375g/2,99 €) und was mir besonders gut gefällt: Die Müslis sind zwar Knuspermüslis, aber nicht so süß wie andere Sorten. Gesüßt wird nur mit etwas Reissirup und Apfeldicksaft, außerdem wird der Hafer schonend gebacken und nicht geröstet. Die Sorte Waldbeere enthält nur 8,2g pro 100g Zucker und ist damit das Granola mit dem niedrigsten Zuckergehalt, das man im Bioladen kaufen kann. Und beim Müsli löffeln kann man sogar Gutes tun! Denn für das granola-Müsli von Barnhouse wird 100% regionaler Hafer verwendet, d.h. beim Kauf der Müslis unterstützt man die regionalen Bauern und fördert den Öko-Landbau. Nun aber zum Wichtigsten: Wie schmeckt das Ganze? Kurz gesagt und auf bayerisch ausgedrückt: Sau guad! Die Knuspermüslis sind sowieso süßer als “normale” Müslis, sodass mir das weniger süße Crunchy Müsli super geschmeckt hat. Mein Favorit war Waldbeere, weil da durch die getrockneten Beeren noch eine leichte Säure dazukam – perfekt!

Ich will aber nun auch noch ein paar der anderen Sorten erwähnen, weil die ebenso lecker sind! Ganz neu ist auch die Reihe “Krunchy ‘n’ Flakes” in den Sorten Schoko mit Schoko-Krunchy, Schoko-Flakes, Cornflakes, Schoko-Knusperreis, Honigpoppies und Frucht mit Krunchy-Müsli, Cornflakes, Knusperreis und Honigpoppies. Äpfeln, Himbeeren, Cranberries und Brombeeren. (375g/3,19 €).

Probiert habe ich z.B. noch das Zartbitter-Nuss-Müsli, das es auch in den Sorten Schoko und Erdbeer gibt (375g/2,99 €). Ich habe mir eine Smoothie-Bowl aus etwas gefrorenem Spinat und Mango gemacht, mit Mandelblättchen, Chiasamen und dem Knuspermüslis bestreut und fertig ist das Power-Frühstück.

Da ich ein totaler Zimt-Fan bin, war das Apfel-Zimt-Müsli (600g/3,99 €) eigentlich mein Favorit. Durch die getrockenen Apfelstückchen, Zimt und Rosinen schmeckt das Müsli wie Apfelstrudel..mmhhmm! Übrigens gibt es die Krunchy-Müslis auch in Riegel-Form (ca. 0,80 €/ Stück) für den kleinen Snack zwischendurch.

Hinterlasse eine Antwort