Pippi isst vegan: Max Pett

Das Max Pett war Münchens erstes veganes Restaurant. Und gäbe es so etwas wie eine vegane Ehrenmedaille, so würde dieses Lokal sie wohl verdienen.

DSCN9375_Fotor

Mehr Infos und Bilder auf Curt München.

 

Fazit: Das Essen war super lecker und das Seitan-Fleisch erinnert nicht unbedingt von der Konsistenz, aber auf jeden Fall vom Geschmack, an richtiges Fleisch. Das Sojaeis als Nachspeise war schön cremig und zusammen mit den Beeren ein schön sommerlicher Abschluss. Das viele Grün im Restaurant assoziiert mein Gehirn irgendwie sofort mit Natur und Wohlfühlen – perfekte Atmosphäre für ein veganes Restaurant. Im Max Pett wird man kulinarisch glücklich – egal ob man keine Tierprodukte isst oder einfach nur neugierig auf vegane Küche ist.

One comment

Schreibe einen Kommentar