[lesefieber] Cynthia D’Aprix Sweeney – Das Nest

Der Debütroman von Cynthia D’Aprix Sweeney konnte mich leider nicht überzeugen…wieso nicht, erfahrt ihr in meiner Rezension.

Klappentext
Darum geht’s wirklich

Die Geschwister Melody, Jack, Beatrice und Leo verbindet nur noch eines: die gemeinsame Erbschaft. Und die kommt mitten in der Finanzkrise gerade richtig. Melody ist Hausfrau und Mutter und braucht dringend Geld, um die Collegegebühren ihrer Töchter zu bezahlen, die erfolglose Schriftstellerin Beatrice will ihr Apartment vergrößern, Jack hat ohne das Wissen seines Ehemanns das Sommerhaus verpfändet und auch Playboy Leo steckt in einer Notlage. Nur bleibt die Erbschaft für drei der Geschwister aus und unfreiwillig vereint, müssen sie nun dringend neues Geld auftreiben.

Und darum konnte es mich nicht überzeugen

Irgendwie bin ich nicht so richtig in Das Nest reingekommen. Dabei wurde das Buch überall hochgelobt, aber so unterschiedlich können Geschmäcker sein. Im Übrigen bin ich auch meistens von den Oscar-Gewinnern nicht sonderlich überzeugt, aber das ist ein anderes Thema…Mir ist es schwer gefallen, das Buch weiterzulesen, sodass ich es länger liegen gelassen habe und mich fast schon zwingen musste, es wieder in die Hand zu nehmen. Woran liegt das? Vielleicht an den unendlichen Handlungssträngen, von denen keiner besonders packend war oder auch an den vielen Protagonisten, die alle zwar ausführlich dargestellt werden, die aber trotzdem irgendwie langweilige Charaktere bleiben und auch nicht besonders sympathisch wirken, sodass ich keine Empathie für die Figuren aufbauen konnte. Pluspunkte bekommt das schöne Cover und die ein oder anderen Twists in der Handlung.

Wertung ♥♥/♥♥♥♥♥
Hier geht’s zur Leseprobe

One comment

  1. Angelika says:

    Ich hab das Buch geschenkt bekommen und kann Dir in jede Weise beipflichten, es liegt schon ewig bei mir am Tisch, bin bei der Hälfte. Eigentlich möchte ich es fertig lesen, aber die Neugier und Freude fehlt . Habe in der Zwischenzeit zwei weitere Bücher gelesen, die so schön und spannend waren. Ich überlegs mir noch, ob ich weiter lese.

Hinterlasse eine Antwort