Foodist Healthy Box Januar 2016

You are what you eat – Die Foodist Healthy Box im Januar.

Wenn eure Neujahrsvorsätze „gesünder ernähren“, „fitter werden“ oder „kein Junk-Food mehr“ heißen, ist die *Healthy Box von Foodist genau das Richtige! Die gesunde Abo-Box kommt einmal im Monat mit vielen gesunden Leckerbissen zu euch nach Hause. Für 29,90 € pro Box (Laufzeit frei wählbar) könnt ihr eure gesunden Vorsätze in die Tat umsetzen und eurem Körper mit gesunden Fitmachern etwas Gutes tun. Das ist im Januar drin:

Strawberry Granola von Just Live a Little und Gojibeeren von Wyld

Mein Favorit kommt zuerst: Das Strawberry Granola und die Gojibeeren. Vor allem in Kombination mein Frühstückshighlight!

Dem Erdbeermüsli wurde kein raffinierter Zucker zugesetzt, es sind nur 7 g Zucker aus Früchten enthalten. Durch die gefriergetrockneten Erdbeeren schmeckt das Müsli schön fruchtig und ich denke, dass ich mir im Sommer noch eine Packung davon bestellen werde. Besonders cool: Das Granola stammt aus einem kleinen Familienbetrieb, wie ich auf der Healthy Box-Webseite erfahren habe. „Im Jahr 2011 haben Jill und David das erste Mal in ihrem kleinen Farmhaus in England Granola gemacht. Freunde und Familie waren begeistert, also haben sie angefangen, es auf einem lokalen Markt zu verkaufen. Von da an ist Just Live a Little weiter gewachsen und beschert nun auch euch ein leckeres und gesundes Frühstück.“ Das Müsli schmeckt allein schon ziemlich lecker, die Goji Beeren aus der Healthy Box geben dem gesunden Frühstück aber den letzten Kick.

Goji Beeren sind wahre Wunderfrüchte und werden schon seit Jahrtausenden in der chinesischen Medizin eingesetzt, da sie eine ausgesprochen große Menge an einzigartigen Nährstoffen (viel Eisen, Vitamine, Spurenelemente, essentielle Fettsäuren) und Antioxidantien enthalten. Außerdem liefern die kleinen Beeren sogenannte Polysaccharide – komplexe Kohlenhydrate, die nachweislich die Immunabwehr aufpolieren. Perfekt für die kalten Tage! Letzter Fact: Goji Beeren werden auch happy berries genannt. Mehr muss ich ja nicht sagen oder?

♥♥♥♥♥/♥♥♥♥♥

 

Indian Spice Kale Chips von Rawlicious

Achja, Grünkohlchips und ich. Wir werden einfach keine Freunde. Schon oft hab ich die gesunde Chips-Variante probiert und kann mich irgendwie nicht so ganz an den Geschmack und vor allem auch an die Konsistenz gewöhnen. Bei den Kale Chips von Rawlicious handelt es sich um getrocknete Bio-Grünkohlblätter, die mit natürlicher Würze aus Bio-Zutaten einen indischen Touch bekommen. Irgendwie hab ich bei grünen Chips immer das Gefühl Algenblätter im Mund zu haben und kann mich mit der Konsistenz einfach nicht anfreunden. Meine Freunde fanden die Chips aber lecker, deshalb 3 Herzen.

♥♥♥/ ♥♥♥♥♥

IMG_20160110_191726_Fotor

Salted Maple Popcorn von Nom Foods

Ich mag keine salzigen Popcorn und verstehe auch ehrlich gesagt keine Leute, die die salzige Variante der süßen vorziehen. Im Kino muss einfach etwas süßes zwischen die Zähne! Die Popcorn von nom Foods sind da eine echte Ausnahme, wahrscheinlich weil der salzige Geschmack nur ganz leicht durchkommt und der süßliche Ahornsirup-Geschmack überwiegt. Und das soll gesund sein? Oh ja, schließlich sind die Popcorn mit Kokosöl handgefertigt, ballaststoffreich und ohne zugesetzten Zucker. Einen Punktabzug gibt es, weil ich mir einen intensiveren Geschmack gewünscht hätte, manche Popcorn haben leider nach gar nichts geschmeckt.

♥♥♥♥ / ♥♥♥♥♥

Energy Elixir von Alchemy Super Blends

Energie Elixir – klingt ja vielversprechend und auch die Zutaten sind eine Mischung aus den aktuellen „Superfoods“: Baobab, Erbsenprotein, Maca, Chlorella Alge, Camu Camu Pulver. Bei mir und meiner Mitbewohnerin hat es aber leider nicht gewirkt und um ehrlich zu sein auch nicht wirklich geschmeckt. Könnte daran liegen, dass wir das Pulver (um sicher zu gehen, dass es auch wirklich was bringt) mit Wasser verdünnt und pur getrunken haben. Allein der Anblick des „Zaubertranks“ war gewöhnungsbedürftig (grünlich-braun) und wie gesagt, der Energieschub blieb aus. Im Smoothie schmeckt es vielleicht besser, das wird demnächst noch ausprobiert.

♥♥♥/♥♥♥♥♥

Paleo Nussknacker Riegel von Eat Performance

Der Nussknacker ist meiner Meinung nach sehr mächtig, sodass ich ihn auf einmal gar nicht essen konnte. Die Datteln kommen etwas zu stark durch, der rohe Kakao macht den Riegel aber angenehm schokoladig. Durch die Nüsse meint man fast man beißt in ein Snickers. Naja gut, nicht ganz. Vor dem Sport super als Energiekick.

♥♥♥♥/♥♥♥♥♥

DSCN9624_Fotor

Cherry Berry Juice von Lovebeets

Juhu ein Detoxsaft! Nach meinem Detox-Entsafter-Abenteuer bin ich begeistert von selbst gepressten Obst- und Gemüsesäften. Der Lovebeets-Juice schmeckt mir persönlich etwas zu stark nach roter Bete, ansonsten aber lecker und durch die Herbe von schwarzen Johannisbeeren und Kirsche eine gute Mischung zur Süße der roten Bete. Stelle ich mir vor allem im Sommer super erfrischend vor!

♥♥♥♥/♥♥♥♥♥

DSC09767_Fotor
Alle Produkte gibt es auch einzeln im  Healthy Shop von Foodist zu kaufen.

*Ich habe diese Box kostenlos von Foodist erhalten, der Beitrag spiegelt aber trotzdem meine eigene Meinung wider.

One comment

  1. Angelika says:

    Das hört sich gut an alles, Da will man gleich auch eine Box bestellen, ich bin immer gespannt auf Neues. Aber wie gesagt , die Geschmäcker sind verschieden und deshalb muss ich es ausprobieren 🙂

Schreibe einen Kommentar