Foodist Gourmet Adventskalender

Ich muss euch sagen, es weihnachtet sehr…auch schon Anfang November! Denn ich habe einen Gourmet Adventskalender von Foodist bekommen, den ich euch heute vorstellen will…aber natürlich nicht, was drin ist – das bleibt geheim!

Das Gute daran, dass ich jetzt schon einen Adventskalender habe, ist: Ich kann mich auf den 01.12. freuen…das schlechte daran: das dauert noch sooooooo lange!! Naja, aber Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude! Foodist habe ich euch schon mal präsentiert, in meinem Post zu Silvester und der Healthy Box im Januar. Nun habe ich einen Gourmet Adventskalender erhalten – aber, was ist das eigentlich genau?

In dem Adventskalender warten 24 außergewöhnliche Leckereien auf mich, darunter schokoladiges, knusprig-würzige Chips, Sirupwaffeln und natürlich auch weihnachtliche Klassiker wie Lebkuchen & Co – alles von unabhängigen Manufakturen, von England über Frankreich bis nach Süd- und Osteuropa.

Das weihnachtliche Retro-Design finde ich bezaubernd! Jede Box ist individuell gestaltet und auf manchen stehen weihnachtliche Grüße. Besonders schön finde ich Box Nummer 5 (siehe unten), weil so viele kleine, süße Lebkuchenmänner darauf sind – entzückend! Schön finde ich auch, dass es keine klassischen “Türchen” sind, sondern richtige Boxen. Da ist irgendwie jeden Tag schon Weihnachten, wenn man die kleine Box wie ein Geschenk auspackt. 

Zugegeben, der Adventskalender ist nicht ganz billig. 47,90 € muss man für den Gourmet-Adventskalender ausgeben. Es gibt auch eine “Healthy-Version” mit gesunden Snacks (alle ohne raffinierten Zucker) wie Smoothiepulver oder einem Frühstücksmix für denselben Preis. Ich finde aber für 24 kleine Leckereien, die alle aus kleinen Manufakturen stammen und handgefertigt sind, kann man schon mal etwas mehr bezahlen – schließlich ist Weihnachten nur einmal im Jahr und man tut sich so selten etwas Gutes! Also beim Kaufen einmal die Zähne zusammenbeißen und dann 24 x bei einem abendlichen Ritual den Inhalt der kleinen Boxen genießen!

*Ich habe den Adventskalender kostenlos von Foodist erhalten, der Beitrag spiegelt aber trotzdem meine eigene Meinung wider.

3 comments

  1. Anonymous says:

    Das finde ich mal eine gute Idee, nicht immer die klassischen langweiligen, nur gefüllt mit billiger Schokolade. Für einen guten Adventkalender von den Firmen …… legt man genauso viel hin oder sogar noch mehr und es ist nur Schokolade. Man hat ja nur einen pro Familie und das umgerechnet, wer kann gut rechnen…….
    Was mir sehr gut gefällt, ist, dass man die Schächtelchen auf noch später verwenden kann für Geburtstage, wegen den Zahlen oder man nimmt sie für das nächste Jahr.

  2. Sebastian Friedmann says:

    Ich kann mir da nur anschließen, ich finde, das ist eine gute Idee für Weihnachten. Die klassischen Kalender mit Schokolade fand ich schon lange langweilig. Daher überlege ich mir auf jeden Fall dieses Jahr mal was Besonderes zu kaufen und da ist der Adventskalender von Foodist genau das richtige. Mit ist klar, dass der Bericht hier schon etwas älter ist, aber ich habe auch aktuelle Angaben gefunden (Beispiel: https://www.martins-erfahrung.de/foodist-adventskalender-inhalt-erfahrung/ ) Nun wollte ich hier aber mal nachfragen, ob es sich hierbei um korrekte Angaben handelt, ich bin mir nicht sicher, da mir die Seiten nicht so seriös vorkommen. Daher wollte ich mal die Experten fragen, was die davon halten und ob sich der Kauf des Foodist Adventskalender für 2018 überhaupt noch lohnt? Danke für eine schnelle Antwort :-)

Hinterlasse eine Antwort