[entdeckt] Heimwerk

Das Heimwerk gibt es zwar schon eine Zeit lang in Schwabing, im Glockenbach hat nun seit Januar die zweite Filiale eröffnet, die ich nun testen durfte.


Im *Heimwerk gibt es bodenständige Küche – Schnitzel, Fleischpflanzerl, Käsespätzle, Kaiserschmarrn. Ohne viel Schnickschnack, ohne viel Tamtam. Das finde ich gut, mir geht nämlich dieser Hang zur Fancyness, den viele Lokale haben, ziemlich auf die Nerven. Schön, dass es auch anders geht! Wenn man dann wieder Lust auf “fancy” hat, gibt es ja in München genügend Auswahlmöglichkeiten. Seit Januar wird hier also deutsch gekocht und dabei auf Regionalität und Qualität geachtet, ganz im Sinne der Slow Food-Philosophie, die dem Lokal sehr wichtig ist! Der süße Zwerg, der für “Heimat” steht, zieht sich durch das ganze Restaurant und ich finde das Konzept sehr stimmig und gut gelungen. 

 

Mehr Infos und Fotos gibt es in Kürze auf curt.de/muenchen

*Ich wurde vom Restaurant eingeladen, der Beitrag spiegelt aber trotzdem meine eigene Meinung wider.

2 comments

  1. Angelika says:

    Ich freue mich immer, wenn wieder etwas in München vorgestellt wird. Es hört sich so cool an und ich werde mit einer Freundin in nächster Zeit ins Glockenbach und mir das Heimwerk anschauen und natürlich schlemmen.

Hinterlasse eine Antwort