[DIY] Tapetenwechsel *Sponsored Post

Endlich ist er da – der Frühling…wobei man bei den Temperaturen sogar schon von Sommer sprechen könnte! Zeit für einen Tapetenwechsel!

Kennt ihr das? Sobald die Sonne wieder öfter scheint, man im T-Shirt rausgehen und abends noch draußen sitzen kann, hat man Lust auf einen Tapetenwechsel! Ich putze dann auch viel öfter meine Wohnung (vielleicht man Staub im Sonnenlicht besser sieht…) und räume das Regal von der einen auf die andere Seite oder hänge ein paar Bilder auf – womit wir beim Stichwort wären! 

Der Online-Shop Tonerpartner hat mich um einen Blogbeitrag zu diesem Thema gebeten. Insofern handelt es sich um einen vergüteten, d.h. Sponsored Post in Kooperation mit Tonerpartner, aber er umfasst natürlich dennoch meine persönliche Meinung.

Für einen Tapetenwechsel müsst ihr nicht gleich die ganze Wohnung streichen, sondern Wände kann man auch einfacher umgestalten, z.B. mit coolen Bildern. Das kostet 1. weniger und ist 2. mit viel weniger Aufwand verbunden. Und wo findet man schöne Bilder?

Wenn ihr künstlerisch so unbegabt seid wie ich, müsst ihr eben auf das kreative Gut von anderen zurückgreifen…und das findet ihr bei Pinterest. Ihr könnt euch gerne auch auf meiner Graphics-Pinnwand  umsehen.

Dann müsst ihr nur noch verschiedene Bilderrahmen, in verschiedenen Größen kaufen und auf geht’s ans Einrahmen. Ihr könnt die kleinen Poster aber auch mit Masking-Tape an die Wand kleben, so wie hier:

Wie schon gesagt, habe ich in diesem Beitrag mit dem  Onlineshop Tonerpartner.de zusammengearbeitet und habe meine schönen Graphics mit den Druckerpatronen aus dem Shop gedruckt, die mir zur Verfügung gestellt wurden. Der Versand klappt problemlos und auch preislich liegen die Druckerpatronen von Tonerpartner deutlich unter dem Ladenpreis. Außerdem ist Online-Shopping so viel bequemer als vor die Tür zu müssen 🙂 Im Shop gibt es Patronen für sämtliche Drucker, die Versandkosten betragen lediglich 2,90 € und wenn man bis 18 Uhr bestellt, wird die Ware noch am selben Tag versendet!


*Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Tonerpartner.de entstanden

One comment

  1. Angelika says:

    Das klingt interessant und die Druckerpatronen per Post zu bekommen, spart viel Zeit und auch den Geldbeutel. Gute Idee.

Schreibe einen Kommentar