[DIY] Frühlingsdeko mit Sprühfarben

Man nehme ein paar Sprühfarben in Pastell-Tönen, alte Gläser, Vasen und was man sonst noch alles findet, lässt seiner Kreativität freien Lauf – und fertig ist die Frühlingsdeko!

Hat euch auch schon das Frühlingsfieber gepackt? Bei mir fängt das ungefähr mit dem ersten warmen Tag im neuen Jahr an, dass ich es nicht mehr erwarten kann, dass es endlich Frühling wird – für mich die schönste Jahreszeit…man braucht sich nicht mehr so dick einpacken, wenn man aus dem Haus geht und kann schon mal die leichte Jacke, den Sommerschal und die süßen Sandalen rausholen, die man im Sommerschlussverkauf gekauft hat, aber noch nie anziehen konnte. Außerdem riecht es überall so gut und die Blumen kriechen langsam aus der Erde und überall gibt es Tulpen – meine absoluten Lieblingsblumen!

In diesem Post stelle ich euch passend zum Thema 3 easy DIY-Projekte vor, mit denen ihr zumindest euer Zuhause schon mal frühlingshaft dekorieren könnt, auch wenn das Wetter draußen noch nicht so mitspielt! Dazu hat mir Edding acht  *Permanent Sprays (davon vier neue Farben) zur Verfügung gestellt – in den wunderschönsten Pastelltönen. Und die Namen der neuen Farben finde ich einfach zauberhaft: Powdery Peach, Blossom Blue, Light Lavender, Mellow Mint. 

Die Acryl-Farblacke kosten jeweils um die 9 Euro und gibt es in 34 Farben. Sie sind frei von gesundheitsschädlichen Schwermetallen und eignen sich für fast alle Oberflächen. Ich hab es auf Glas und Blech ausprobiert und die Deckkraft war super! Außerdem trocknen die Farben sehr schnell, sodass man nicht ewig warten muss, bis man weitermachen kann – ich war also rundum begeistert von den Sprays! Jetzt aber zu meinen DIY-Projekten.

Doppelvase

Wieso eine, wenn man auch zwei haben kann? Diese schöne Doppelvase ist aus zwei Gläsern entstanden, die ich verschiedenfarbig angesprüht und dann mit einer Kordel zusammengebunden habe. So kann man seinen Blumenstrauß in zwei Hälften teilen und in die Doppelvase stecken – das wirkt viel schöner, als wenn der ganze Strauß in einer Vase steckt!

Kräutergarten

Ich liebe Kräuter! Basilikum und Schnittlauch habe ich eigentlich immer daheim und meistens kommen dann noch je nach Saison ein paar mehr dazu – es gibt einfach nichts besseres, als sein Essen mit frischen Kräutern abzuschmecken! Dieser Kräutergarten geht ganz schnell und schon sind die Kräuter verstaut und man hat mehr Platz zum Kochen! Ich habe einen Blumenkasten aus Blech gekauft und ihn dann auf beiden Seiten verschieden angesprüht. Auf der einen Seite habe ich mit einem Klebeband in der Mitte einen schrägen Streifen abgeklebt und die beiden Seiten in blau und gelb angesprüht, auf der anderen Seite habe ich unten einen geraden Streifen gelassen und dann die Seite in blau angesprüht. Dann einfach zwei Etiketten aus Tafelfolie ausschneiden, aufkleben und beschriften – je nachdem was man gerade so in seinem Kräutergarten hat!

Vase für einzelne Blumen

In jedem Blumenstrauß finde ich immer eine Blume, die mir besonders gut gefällt. Und wenn ich diese dann besonders in Szene setzen will, stecke ich sie meistens in eine kleinere Vase, in der nur eine Blume Platz hat. Genau so eine Vase habe ich nun mit den Pastell-Sprays verschönert. Dazu einfach die Glasvase mit einem hellen Ton grundieren, dafür habe ich Gelb genommen. Dann mit einer dunkleren Farbe nur unten am Boden die Vase etwas ansprühen. Das kann ruhig ungleichmäßig sein, denn so entsteht ein schöner Farbverlauf. Natürlich kann man aber auch die Vase dunkel grundieren und mit einer hellen Farbe den Akzent setzen.

One comment

Hinterlasse eine Antwort