[buchtipp] Lenaliciously – Bunte Powerküche

Kennt ihr den veganen Foodblog von Lena Pfetzer? Dazu gibt es jetzt ein Buch mit vielen veganen Power-Rezepten. In diesem Beitrag stelle ich euch das Kochbuch vor!

Ehrlich gesagt kannte ich Lenas Blog vor diesem Buch nicht. Aber seit ich das Buch habe, schaue ich öfter mal bei Lenaciously vorbei, weil ihre Rezepte echt toll und vor allem unkompliziert in der Zubereitung sind! Ich bin zwar keine Veganerin, versuche mich aber so vegan wie möglich zu ernähren und bin immer dankbar für Tipps, wie es einem leichter fällt auf Milch, Käse & Co. zu verzichten…und bei Rezepten für vegane Donuts oder einem leckeren Banana Bread ohne Butter oder Milch, ist vegan sein auf einmal ganz einfach 🙂

Lenas Rezepte sind übrigens nicht nur vegan, sondern noch dazu oft glutenfrei und ohne (raffinierten) Zucker. Der Untertitel „Bunte Powerküche“ ist Programm und passt perfekt zum Frühling! Die Fotos sind schön bunt, hell, freundlich und ich habe sofort Lust bekommen die Rezepte nachzukochen oder zu backen. Die Rezepte sind unterteilt in:

  • Frühstückslieblinge (Smoothie, Pudding, Porridge)
  • Heiße Eisen (Pancakes, Waffeln, Donuts)
  • Soulfood (Gerichte zum Glücklichsein)
  • Leichte Leckereien (Salate, Suppen & mehr)
  • Für den süßen Zahn (Cookies, Eiscreme & Co.)
  • Energie Kicks (Powersnacks für Zwischendurch)

Zwar braucht man für viele Rezepte spezielle Zutaten wie Quinoa, Hanfsamen, Kokosblütenzucker oder Acai, allerdings gibt es auch einige Rezepte, die man mit „herkömmlichen“ Zutaten, die es in jedem Supermarkt gibt, kochen kann. Obwohl man mittlerweile ja schon überall Quinoa & Co. bekommt…

Was ich auf jeden Fall bald nachkochen/-backen will: Apple Pie Porridge, Karottenpommes mit Guacamole, Brokkoli-Avocado-Salat mit Kürbisgnocchi und Schokocookies mit Erdnussbutterfüllung. 

*Lenaciously aus dem Knesebeck Verlag gibt es für 25,00 € und hier ein paar Impressionen aus dem Buch:

*Das Buch wurde mir als Rezensionsexemplar vom Verlag bereitgestellt, der Beitrag entspricht aber trotzdem meiner eigenen Meinung.

Schreibe einen Kommentar