[buchtipp] Französisch kochen mit Aurélie

La vie est belle…

Französisch kochen15

Bonjour! Kennt ihr schon Aurélie Bastian? Die Französin bloggt seit 2009, hat schon drei Kochbücher veröffentlicht und versucht uns Deutschen die französische Küche auf entzückende Art und Weise näher zu bringen. In ihrem neusten Werk *Französisch kochen mit Aurélie geht es nicht um Macarons oder Tartelettes (so wie in ihren letzten beiden Büchern), sondern um moderne Interpretationen von klassischen französischen Gerichten wie Galletes, Crème Brûlée oder Quiche Lorraine. 

Französisch kochen6 Französisch kochen Französisch kochen1 Französisch kochen2 Französisch kochen3 Französisch kochen4 Französisch kochen5
Die Aufmachung des Buches hat mir gut gefallen, die Fotos machen Lust aufs Nachkochen (schließlich ist die Französin aber auch “Foodstylistin”). Ich hätte mir vielleicht ein paar mehr vegetarische Gerichte gewünscht, ansonsten ist die Zubereitung einfach beschrieben und auch für die Zutaten muss man in keinen französischen Feinkostladen gehen.

Ich kann nur sagen: Trés bien! Und hier gibt es zwei Gratis-Rezepte von Aurélie!

Ich hab mich mal an dem “Provenzalischem Freundschaftsbrot” probiert, das schnell geht (den Hefeteig muss man nicht gehen lassen) und sich super für eine größere Runde zum Teilen anbietet. Tipp: Sparsam mit dem Salz umgehen, die Oliven sind schon salzig genug!

Französisch kochen12 Französisch kochen7 Französisch kochen10 Französisch kochen13
Freundschaftsbrot

One comment

  1. Angelika says:

    Das sieht sehr, sehr lecker aus und es schmeckt einfach köstlich. Ich habs schon probiert, es ist ein muss , zum nachbacken. Die anderen Rezepte genauso. Super Idee , das Buch vorzustellen.

Hinterlasse eine Antwort