[buchtipp] Das Neuseeland-Kochbuch

Es zieht mich immer stärker nach Neuseeland. Die Landschaft muss paradiesisch aussehen…bevor ich hinfahre, probiere ich mal ein paar Rezepte der Insel aus.

DSC09606_Fotor

Nach Frankfreich und Persien kommt jetzt…Neuseeland! In
*Das Große Neuseeland-Kochbuch verbergen sich 190 Rezepte von 80 neuseeländischen Köchen und Bäckern, die ihre exklusiven Geheimrezepte verraten. Und ja, es stimmt: Die Rezepte und natürlich vor allem die Bilder helfen gegen das Fernweh. Zumindest kurzzeitig, aber dann will ich nur noch eines: nach Neuseeland!

Die Autoren waren über neun Monate lang unterwegs und haben versucht von Neuseeland-Klassikern bis zu modernen Gerichten die vielfältige Küche der Insel einzufangen. Neben den Rezepten von Restaurants, Cafés, Bootsküchen!! und sogar aus privaten Küchen der Kiwis, ist das Buch mit wunderschönen Fotos von Neuseeland bestückt, bei denen man Lust bekommt sofort die Koffer zu packen und weshalb sich das Kochbuch auch wunderbar zum Schmökern eignet. Außerdem kommt bei den Fotos der Menschen aus Neuseeland eines ganz besonders: die Herzlichkeit!

DSC09610_Fotor DSC09611_Fotor DSC09613_Fotor DSC09616_Fotor
Die meisten Gerichte eignen sich für den Alltag und manche Klassiker wurden einfach nur ein wenig verändert, um ihnen einen kleinen aber feinen Neuseeland-Touch zu verpassen. Deshalb kommt zum Beispiel in das Tiramisu kein Amaretto, sondern Rum und Brandy und in den Kartoffelbrei ein wenig Ziegenkäse. Trotzdem sind natürlich auch Angeber-Rezepte dabei, bei denen man auf Parties oder einem schicken Dinner mit Freunden punkten kann. Wer schon mal in Neuseeland war, kann das natürlich mit einer fancy Dia-Show verbinden. Manchmal ist es etwas tückisch die angegebenen Zutaten zu finden, wie z.B. Pohutukawa-Honig?! Die Zubereitung ist aber leicht verständlich geschrieben, sodass die Gerichte leicht gelingen.

Rezeptbeispiele:

  • Rhabarber-Apfel-Crumble
  • Rote Bete-Fisch-Lasagne
  • Zimt-Walnuss-Brioches
  • In Ingwerjoghurt marinierte Ente
  • Lachs-Avocado-Sushi
  • Zucchinisuppe mit Büffelmozzarella
  • Lamm-Souvlaki mit Tzatziki

DSC09619_Fotor DSC09620_Fotor DSC09621_Fotor DSC09623_Fotor DSC09624_Fotor
Ich hab mich mal an diesen süßen Pistazien-Keksen probiert. Super als Mitbringsel oder für die Kaffeerunde. Die Biscotti gehen super schnell und einfach, mit Zutaten, die man zuhause hat oder schnell im Supermarkt um die Ecke besorgen kann.



Pistazien-Biscotti
DSC09593_Fotor

One comment

  1. Angelika says:

    Ich war noch nie in Neuseeland, aber die Biscotti habe ich schon probieren dürfen, schmecken super, nicht vergleichbar mit den italienischen, kann ich nur empfehlen.
    Jetzt interessieren mich natürlich auch die anderen Rezepte, Du hast mir das Buch jetzt schmackhaft gemacht . Freue mich schon auf das nächste Land :-)

Hinterlasse eine Antwort