[buchtipp] Das kleine Büchertagebuch

An alle Leseratten da draußen: Habt ihr noch einen Überblick über eure gelesenen Bücher? Nein? Dann hab ich da was für euch: Das kleine Büchertagebuch.

Da ich in meinen 28 Jahren schon seeeehr viele Bücher gelesen habe, verliere ich da gern mal den Überblick. Wie hieß nochmal dieser spannende Thriller, den ich letztes Jahr gelesen hab? Und wie hieß der Liebesroman, den ich in Thailand gelesen hab? Und an schöne Zitate erinnere ich mich leider auch nicht mehr…außer sie sind so bezeichnend wie bei The Great Gatsby:

„So we beat on, boats against the current, borne back ceaselessly into the past.“

Hach ja! Aber gut, ich schweife ab. Ich wollte euch eigentlich vom *Kleinen Büchertagebuch aus dem ars edition-Verlag erzählen, das euch dabei hilft eure gelesenen Bücher nicht zu vergessen. Guckt mal wie schön:

Aber in dem kleinen Büchlein habt ihr nicht nur die Möglichkeit Erinnerungen festzuhalten, sondern auch aufzuschreiben, welche Bücher ihr an Freunde verliehen habt und natürlich auch welche Bücher noch auf eurer Wunschliste stehen. Und apropos Listen…davon gibt es auch einige zum Ausfüllen. Zum Beispiel eure literarischen Lieblings-Bösewichte, Lieblings-Paare oder ersten Sätze. Kurzum: Das kleine Büchertagebuch (10,00 €) ist ein super Geschenk für Leseratten oder eine gute Investition für euch selbst, um die vielen Leseerinnerungen festzuhalten. Ich kann es nur weiterempfehlen 🙂

*Das Buch wurde mir als Rezensionsexemplar vom ars edition Verlag zur Verfügung gestellt. Der Beitrag spiegelt aber trotzdem meine eigene Meinung wider.

One comment

Schreibe einen Kommentar