[ausprobiert] Tees von Smecket

Tees schmecken nicht nur im Winter…außerdem macht der Sommer sowieso gerade Pause – gönnt euch doch bei dem Wetter mal eine Tasse Tee!

*Smecket steht für hochwertige Biotee-Mischungen, die alle bio-zertifiziert sind und keine künstliche Aromen oder Geschmacksverstärker enthalten. Die Verpackung in den kleinen, runden Dosen ist sehr schick, außerdem bleibt der Tee in der luftdichten Verpackung geschützt, sodass er kein Aroma verliert.

Der Name “Smecket” hat eine süße Bewandnis: “„Smecket“ pflegte unsere Tochter im zarten Alter von zwei zu sagen, wenn ihr etwas besonders gut schmeckte. Seither werden solche Geschmackserlebnisse bei uns in der Familie gern mit dem vielsagenden Ausdruck „Smecket“ kommentiert. So lag es nahe, diesen auch als Namen für unsere leckeren Teekreationen zu verwenden.”

Weißer Tee Zitrone-Rosmarin (45g/8,49 €)

Zutaten: Weißer Tee*, Lemongras*, Rosmarinblätter* (5 %), Apfelminze*, Zitronenschalen* (4 %), Aroma. *Aus kontrolliert biologischem Anbau

Weißer Tee wird zwar aus derselben Pflanze wie schwarzer Tee hergestellt, allerdings werden beim weißen Tee nur die Knospen und die jungen Blätter der Teepflanze geerntet, weshalb der Tee sehr mild im Geschmack ist. Ich war ja bei “Rosmarin” ein wenig skeptisch, aber da der Lemongras-Geschmack überwiegt und der Tee nur eine ganz leichte, angenehme Rosmarin-Note hat, schmeckt er wirklich gut. 

Grüner Tee Südfrucht (75g/8,99 €)

Zutaten: Grüner Tee*, weißer Tee*, Papayastücke* (Papaya*, Reismehl*), Ananasstücke*, Aroma, Malvenblüten*, Rosenblüten*, Erdbeerstücke*, Himbeerstücke*. *aus kontrolliert biologischem Anbau

Ich bin eigentlich kein Fan von grünem Tee, weil mir der meistens zu “grasig” schmeckt, auch wenn ich ihn nur kurz ziehen lasse. Dieser hier hat zwar nach grünem Tee geschmeckt, aber war überhaupt nicht bitter und die feine Papaya- und Ananas-Note haben mich quasi in die Südsee gebeamt! Vielleicht werde ich ja doch noch zum Grüner Tee-Trinker…

Früchtetee Ananas-Kokos (125g/9,99 €)

Zutaten: Apfelstücke*, Bananenchips* (Bananen*, Kokosnussöl*, Rohrohrzucker*, Honig*), Feigenstücke* (Feigen*, Reismehl*), Kokosraspeln* (10 %), Ananasstücke* (6 %), Aroma, Ingwerstücke*, Sanddornflocken* (Sanddornmark*, Reismehl*), Vanillestücke*. *Aus kontrolliert biologischem Anbau

Da würde man am liebsten gleich in die Teedose greifen und anfangen zu knabbern…dieser exotische Früchtetee hat mich fast schon an ein Müsli erinnert und ich musste mich wie gesagt zusammenreißen nicht die Bananenchips rauszuklauen. Übergossen mit heißen Wasser kommt der Duft erst so richtig raus, allerdings hat es mir hier ein wenig an Geschmack gefehlt. Der Duft und der Anblick war zwar himmlisch, aber der Tee hat mir zu wenig nach seinen Zutaten geschmeckt…


Früchtetee Rote Beere (150g/9,99 €)

Zutaten: Apfelstücke*, Korinthen* (Korinthen*, Palmöl), Karottenstücke*, Rote Beete Stücke*, Aroma, Erdbeerstücke*, Himbeerstücke*. *aus kontrolliert biologischem Anbau

Der letzte im Bunde ist noch ein Früchtetee, diesmal nicht so exotisch, sondern klassisch mit verschiedenen Beeren, Apfel, Korinthen und auch ein paar Rote Beete- und Karottenstücken. Der Tee schmeckt sehr intensiv nach Apfel, die Beeren kommen nur leicht durch, deshalb ist es für mich eher ein Herbst-/Wintertee. Normalerweise sind mir Früchtetees immer zu “künstlich”, aber dieser schmeckt wirklich natürlich fruchtig – toll!

Übrigens, für den Fall, dass es irgendwann mal wieder wärmer werden sollte, loosen Tee kann man ganz einfach zum Eistee machen – aufbrühen, wer will, kann etwas Zucker zugeben, erkalten lassen, Eiswürfel rein – fertig!

Hinterlasse eine Antwort