[ausprobiert] Produkte von Casida

Kennt ihr Casida? Nein? Dann wird es aber höchste Zeit! In diesem Blogpost stelle ich euch das Familienunternehmen einmal vor – ich durfte nämlich 2 ihrer Produkte ausprobieren!

Produkte von Casida

*Casida ist ein echtes Familienunternehmen! Schon seit denn 80er Jahren hat sich Apothekerin Ute Helm mit Heilpflanzen beschäftigt. Ihr Sohn Alexander Helm, auch Apotheker, übernahm diese Leidenschaft und gründete dann 2016 Casida. Ihr pharazeutisches Know-How über Heilpflanzen, Zubereitungsformen und natürlich deren Wirkung wollte die Familie in hochwertigen Produkten auf den Markt bringen.

Ein Großteil ihrer Produkte ist vegan und auf chemische Zusatzstoffe wird komplett verzichtet. Anstattdessen werden so oft wie möglich Bio-Zutaten verwendet. Fast alle Produkte werden in Deutschland hergestellt – tierversuchsfrei natürlich! Jetzt aber zu den beiden Produkten, die ich testen durfte: das Aloe Vera Gel Haut & Haare und die Deocreme.

Aloe Vera Gel Haut & Haare (200ml/11,90 €)

Aloe Vera Gel kenne ich natürlich und benutze ich auch schon lange – vor allem im Sommer! Leider ist es aber oft so, dass in vielen Aloe Vera Gels auch noch weitere Inhaltsstoffe enthalten sind, die ich nicht vertrage. Deswegen war ich sehr gespannt auf das Gel von Casida.

Vor allem nach dem Sonnenbaden braucht die Haut eine Extraportion Feuchtigkeit und da wirkt das Aloe Vera Gel Wunder! Übrigens hält dadurch auch die Bräune länger und kleine UV-bedingte Schäden können durch das Gel ausgeglichen werden. Außerdem kühlt es und ist nach einem heißen Tag genau das Richtige!

Das Gel von Casida ist transparent und riecht super! Nach dem Auftragen hatte ich keinen klebrigen Film auf der Haut – das war bei vielen anderen Gels schon der Fall und das hat mich immer extrem gestört. Ich kann es auch auf offene Stellen meiner Neurodermitis auftragen und es lindert sogar den Juckreiz! Mein Tipp: Bewahrt das Aloe Vera Gel im Kühlschrank auf und ihr habt im Sommer eine angenehme kühle Hautpflege 🙂

Aloe Vera Geld

Als ich gelesen habe, dass ich das Gel auch für die Haare verwenden kann, konnte ich mir das zunächst gar nicht vorstellen – das Gel in die Haare?! Und das soll helfen?! Aber ich bin ja offen für alles, also hab ich’s ausprobiert. Als ersten Test hab ich das Gel in meine handtuchtrockenen Spitzen einmassiert und meine Haare haben sich danach so toll angefühlt und hatten vor allem einen leichten Schimmer, sodass ich den nächsten Schritt gewagt habe.

Ich habe das Gel in die Kopfhaut einmassiert habe und über Nacht einwirken lassen habe. Durch meine Neurodermitis habe ich auch mit trockener Kopfhaut zu kämpfen und das Gel war eine echte Wohltat für meine gereizte Kopfhaut. Außerdem soll es das Haarwachstum anregen und die Haare mit Feuchtigkeit und Nährstoffen versorgen. Dazu kann ich noch nichts sagen, weil ich es noch nicht lange genug benutze, aber meine Haare fühlen sich nach der Gel-Behandlung auf jeden Fall schön geschmeidig und nicht mehr so trocken an. Und man hat im Gegensatz zum Haaröl nicht die Gefahr, dass das Haar fettig aussieht, wenn man aus Versehen zu viel nimmt!

Inhaltsstoffe Aloe Vera Gel

Deocreme (50ml/12,62 €)

Ich benutze Deocremes schon eine ganze Weile, weil ich einfach weniger Plastikmüll produzieren möchte. Die Deocreme von Casida ist frei von schädlichen Aluminiumsalzen, Parfüm und Konservierungsmitteln – deshalb hab ich sie wahrscheinlich auch so gut vertragen, sogar auf frisch rasierter Haut. Sie riecht super angenehm nach Zitrone und hinterlässt keine weißen Spuren auf der Kleidung.

Das enthaltene Natron und Zinkoxid wirkt antibakteriell und geruchsneutralisierend. Die Poren werden aber nicht verklebt und die Haut kann weiter atmen. Außerdem hemmen Weihrauch und Teebaumöl das Bakterienwachstum und sind noch dazu entzündungshemmend. Zusätzlich pflegen Kokosöl, Shea Butter und Weizenkeimöl die Haut.

Deocreme

Hier nochmal die Vorteile der Deocreme auf einen Blick:
– Deocremes pflegen die Haut, sodass man sie auch direkt nach der Rasur verwenden kann
– bei der Herstellung werden ausschließlich natürliche Inhaltsstoffe verwendet
– es sind keine Alkohole enthalten, sodass die Creme nicht brennt
– die Deocreme riecht angenehm und nicht aufdringlich
– Deocremes sind wesentlich umweltfreundlicher als z.B. Roll-On- oder Spray-Deos, da sie weder Treibhausgase noch viel Verpackungsmüll hinterlassen
– Deocremes sind ziemlich ergiebig, sodass sie auch noch günstiger sind als klassische Deos

Inhaltsstoffe Deocreme

Wie tragt ihr die Deocreme auf? Einfach ein wenig Creme auf die Fingerkuppe nehmen und möglichst großflächig in die Achselhöhle einmassieren, bis die Creme nicht mehr zu sehen ist.

Deocreme

*Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Casida entstanden, der Inhalt spiegelt aber trotzdem meine eigene Meinung wider.

Schreibe einen Kommentar