[ausprobiert] Gesichtspflegeserie von Jean & Len

Kennt ihr Jean&Len? Die vegane Kosmetik-Marke habe ich letztens im dm entdeckt und ich kann mich glücklich schätzen, dass ich ihre Gesichtspflegeserie einmal ausprobieren durfte.

Die Firmengeschichte von *Jean & Len hat mich tief berührt. Als Len 12 ist, stirbt sein Vater – an Krebs. Len weiß damals noch nicht, dass nur 5-10% der Krebserkrankungen genetisch bedingt sind, denn leider können viele Produkte, die wir täglich benutzen, Stoffe enthalten, die krebserregend sind oder unser Immunsystem schädigen. Als Len dann selbst Vater wird, gründet er Jean & Len.  Die Produkte sind alle vegan und werden aus erlesenen Inhaltsstoffen hergestellt. Das heißt ohne Parabene, Silikone, ph-hautideal. Deswegen heißt das Motto von Jean & Len auch einfach: „ohne Gedöns“ – ein schöner Slogan, wie ich finde 🙂

Tagescreme Karma Punkt (50ml/7,99 €)

Ich finde ja die Namen toll und das Design auch – jetzt müssen die Produkte nur noch tun, was sie versprechen. Diese Tagescreme enthält Avocado- und Mandelöl, Algenextrakt, pflanzliche Hyaluronsäure, sowie Cupuacu-Butter…das musste ich erstmal googeln. Cupuacu wird auch als großblütiger Kakao bezeichnet und wächst in Brasilien. Die Cupuacu-Butter ist ähnlich der Kakaobutter und hat eine wundheilende Wirkung und einen hohen Anteil an Vitaminen und Mineralstoffen. So, genug zu dem, was sie enthält und verspricht – kommen wir zu dem, wie sie wirkt. Also sie zieht schnell ein und hinterlässt auch keinen unangenehmen Film, das finde ich vor allem bei Gesichtscremes störend. Nach dem Eincremen war meine Haut angenehm weich und vor allem – ich habe sogar Komplimente bekommen, wie gut ich rieche! Also Mädels, die perfekte Creme vor dem ersten Date 😉

Nachtcreme Chill Out (50ml/7,99 €)

Ich bin kein Fan von Nachtcremes, weil ich nach dem Abschminken meistens gar nichts mehr an mein Gesicht lasse. Bei dieser Nachtcreme war ich zunächst auch skeptisch, weil sie relativ intensiv riecht, aber der Geruch verfliegt schnell und wenn man im Bett liegt, ist der Duft sogar irgendwie beruhigend. Auch der enthaltene Melissenextrakt und Bisabolol (Hauptwirkstoff der Kamille) soll die Haut beruhigen und die pflanzlichen Öle die Gesichtshaut pflegen. Ich muss sagen – ich war begeistert, da ich die Creme überhaupt nicht als unangenehm empfunden hab…entgegen meiner Vorurteile gegenüber Nachtcremes. Wenn ihr also da meiner Meinung seid, probiert mal diese Nachtcreme aus und lasst euch überzeugen 🙂

Reinigungsschaum Make-Ab (100ml/3,99 €) und Augencreme Frische Gurke (15ml/7,99 €)

Kommen wir zum Reinigungsschaum und der Augencreme. Bei Augencremes verhält es sich bei mir wie mit Nachtcremes – ich dachte, sowas brauch ich nicht. Aber die Augenpartie ist eigentlich viel zu empfindlich für eine normale „Tagescreme“ und vor allem im Winter merke ich, dass ich da eigentlich eine zusätzliche Pflege bräuchte. Die Augencreme von Jean & Len enthält Gurkenextrakt, was erfrischt und vor allem Feuchtigkeit spendet. In meinem Alter auch langsam wichtig – ein besonderer Wirkstoff aus der Parakresse soll erste Fältchen mildern…man muss ja an die Zukunft denken!

Der Reinigungsschaum mit milden Zucker-Tensiden enfernt nicht nur Make-Up, sondern enthält auch Apfel- und Limettenextrakt. Das wirkt rückfettend und spendet Feuchtigkeit, sodass das Gesicht nach dem Abschminken nicht spannt – super!

One comment

  1. Anonymous says:

    Da bin ich ja gespannt, ich bin morgen im dm. Bin schon länger auf der Suche nach was Neuen und die Beschreibung der Produkte hat mich sehr neugierig gemacht.
    Schönen Abend 🙂

Schreibe einen Kommentar