Arbeitsvertrag änderungsvertrag Muster

Wenn diese Änderung nicht in der schriftlichen Erklärung enthalten ist, sollten Sie die Mitarbeiter an die Stelle weiterleiten, an der sie die aktualisierten Informationen finden können, z. B. in Ihrem Unternehmenshandbuch. In Fällen, in denen ein Mitarbeiter sich weigert, einem vernünftigen Änderungsvorschlag zuzustimmen, steht es Ihnen theoretisch offen, ihren Vertrag zu kündigen und ihn zu neuen Bedingungen wieder einzustellen. Mit anderen Worten, Sie können die Änderung für alle abweichenden Mitarbeiter erzwingen. Eines der häufigsten Probleme bei der Behandlung einer vorgeschlagenen Vertragsänderung ist die mangelnde Kommunikation zwischen den Parteien. Insbesondere kann das Fehlen einer Erklärung, Diskussion oder Konsultation seitens des Arbeitgebers zu Meinungsverschiedenheiten und Disharmonie und im Extremfall zu irreparablen Schäden am Arbeitsverhältnis führen. Rechtlich wird zwischen Vertragsbedingungen (die Bedingungen in Ihrem Arbeitsvertrag) und Arbeitspraktiken unterschieden. Einige Arbeitsverträge enthalten eine Änderungsklausel, die es Ihrem Arbeitgeber ermöglichen kann, Änderungen an Ihrem Vertrag vorzunehmen.

Wenn Sie unzufrieden mit einer Vertragsänderung sind und ihn nicht akzeptieren möchten, sollten Sie Schritte ausführen. Wenn Sie sich an Ihren Arbeitgeber wenden, ist es immer am besten, die Dinge schriftlich zu setzen, damit Sie eine Kopie aufbewahren können. Ihr Vertrag kann so genannte „Flexibilitätsklauseln“ enthalten, die Ihrem Arbeitgeber das Recht einräumt, bestimmte Bedingungen zu ändern, z. B. Schichtmuster oder eine „Mobilitätsklausel“, die Änderungen an Ihrem Arbeitsplatz ermöglicht. Mit einer schriftlichen Erklärung über jede Vertragsänderung, nachdem Sie eine Vereinbarung über eine Vertragsänderung erhalten haben, sollten Sie jedem betroffenen Mitarbeiter eine schriftliche Erklärung dieser Änderungen vorlegen. Obwohl nicht alle Vertragsänderungen schriftlich festgelegt werden müssen, müssen Sie innerhalb eines Monats alle Änderungen, die sich auf die wichtigsten Geschäftsbedingungen des Mitarbeiters beziehen, wie Arbeitszeiten oder Standort, schriftlich notieren. Wenn Sie die Änderung akzeptieren möchten, sollten Sie betonen, dass Ihre Annahme vorübergehend ist.

Zum Überprüfungsdatum können Sie darum bitten, zu den ursprünglichen Bedingungen Ihres Vertrags zurückzukehren. In einigen gewerkschaftlich organisierten Betrieben können Verträge eine Durcheingestaltung der Gewerkschaften vorsehen. Damit der Arbeitgeber die Zustimmung einzelner Arbeitnehmer zu Vertragsänderungen nicht benötigt, muss ganz klar sein, dass Gewerkschaftsvereinbarungen in Einzelverträge aufgenommen werden. DavidsonMorris sind erfahrene Arbeitsrechtler und Personalexperten. Wir verfügen über umfangreiches Know-how in der Arbeitsdokumentation und bei Verträgen, einschließlich der Verwaltung von Veränderungsprozessen, unter berücksichtigung der erforderlichen Kündigungsfrist für Änderungen und der Bedeutung von Mitarbeiterengagement und Kommunikation während des gesamten Prozesses. Wenn Ihr Arbeitgeber wechselt, haben Sie in der Regel Anspruch auf eine neue vollständige schriftliche Erklärung über die Beschäftigung innerhalb von zwei Monaten nach der Änderung. Sie hätten keinen Anspruch darauf, wenn: Das frühestmögliche Gespräch mit Ihren Mitarbeitern und vor der endgültigen Entscheidung kann dazu beitragen, eine vertragliche Änderung zu erleichtern, die den Bedürfnissen Ihres Unternehmens und Ihrer Mitarbeiter entspricht.