[unboxing] Fairybox Februar

In der zweiten Fairybox des Jahres geht es (passend zum Valentinstag) heiß her…

Man kann die *Fairybox, die monatlich erscheint, entweder als Einzelbox für 23,90 Euro oder als Abo für 19,90 Euro pro Monat bestellen. Es sind jeweils 4-6 Naturkosmetik-Produkte enthalten. Die Februar-Box hat einen Wert von ca. 56 Euro.

Sore Nose von Handmaids (7,80 €)

Das süßeste Produkt der Fairybox stelle ich euch gleich zu Anfang vor: Der Sore Nose-Balm von Handmaids. Der Nasenbalsam besteht aus Olivenöl, Sheabutter und Bienenwachs und ist daher bestens für wunde Schnupfnasen geeignet, da man durch die ätherischen Öle besser durchatmen kann, die Inhaltsstoffe aber außerdem Entzündungen lindern. Ich finde die Verpackung total schön, den Duft nur etwas zu intensiv. Aber wenn man eh nicht viel riecht, weil man Schnupfen hat, ist der Balsam perfekt!

Gleit- und Massagegel von Fair Squared (50ml/4,95 €)

Wie ich schon verraten habe, geht es in der aktuellen Fairybox heiß her – natürlich passend zum Valentinstag! Neben den Kondomen (siehe weiter unten), war dieses Gleit- und Massagegel von Fair Squared in der Fairybox. Ich finde nicht, dass man riecht, dass grüner Tee enthalten ist, aber das Gel riecht trotzdem sehr angenehm. Auch wenn der Valentinstag schon vorbei ist…wird das natürlich noch ausprobiert 😉

Gesichtsmousse Deluxe von kARo (30ml/16,00 €)

Das Gesichtsmousse Deluxe ist für seine Größe relativ teuer, leider sieht man das aber der Verpackung nicht an, da besteht meiner Meinung Verbesserungsbedarf 🙂 Der Inhalt allerdings hat mich absolut überzeugt, denn das Mousse fühlt sich sehr gut auf der Haut an und hinterlässt keinen unangenehmen Film. Außerdem duftet es seeehr gut nach Vanille und Rose, genau die passenden Winteraromen!

Zahnbürste von Hydrophil (3,90 €) und Zahncreme von Cattier (1,49 €)

Eine nachhaltige Zahnbürste – toll! Sie besteht aus schnell nachwachsendem Bambus und ist zu 96% biologisch abbaubar. Die Borsten bestehen aus Nylon und können nach Benutzung einfach durch Abbrechen des Zahnbürstenkopfes separat entsorgt werden. Die Zahnbürste, sowie auch die tolle remineralisierende Zahncreme von Cattier mit Heilerde, Bio-Zitronenöl und Meersalz wandern sofort in meinen Kulturbeutel! (Nächstes Wochenende geht es nach Barcelona)

Mineralisches Puder von Annabelle Minerals (18,90 €)

Das mineralische Puder von Annabelle Minerals entspricht genau meinem Hautton! Er verstopft die Poren nicht und sorgt trotzdem für ein tolles Finish! Ich hab ihn schon ausprobiert und bin ganz begeistert, da es nicht nach „Maske“ aussieht, sondern sehr natürlich wirkt!

Kondom von Fair Squared als Happy Valentine-Goodie (3 Stück/3,95 €)

Zum Schluss noch das Valentine-Goodie: 3 Kondome von Fair Squared – vegan und aus fair gehandeltem Naturkautschuk! Danke liebe Fairybox 🙂

*Ich habe die Fairybox kostenlos erhalten, der Beitrag spiegelt aber trotzdem meine eigene Meinung wider.

[unboxing] Fairybox Januar

Die erste Fairybox dieses Jahr – juhu!

Man kann die *Fairybox, die monatlich erscheint, entweder als Einzelbox für 23,90 Euro oder als Abo für 19,90 Euro pro Monat bestellen. Es sind jeweils 4-6 Naturkosmetik-Produkte enthalten. Die Januar-Box hat einen Wert von ca. 50 Euro.

Lippen-Balsam von Lipfein (8,99 €)

Hach, so ein hübsches Döschen! Von Lipfein war schon mal ein Lippenbalsam in der Februar-Box 2017 , von dem ich damals schon begeistert war! Der Balsam aus Candelilla-Wachs, unraffinierter Sheabutter, kaltgepresstem Bio-Oliven-, -Jojoba-, und -Kokosöl ist besonders rückfettend und pflegend. Außerdem riecht er nach Orange und Vanille – genau der richtige Winter-Duft! Ich habe den Lippen-Balsam gut vertragen und kann ihn gerade jetzt, wo die Lippen eigentlich dauer-rau sind, gut gebrauchen!

Schlaf gut Massageöl von Taoasis (50ml/6,49 €)

Mit einem kleinen Baby, das gerade zahnt, habe ich über das „Schlaf gut“-Massageöl schon etwas schmunzeln müssen. Der Duft von Lavendel, Orange und Vanille soll beruhigend wirken und für einen angenehmen Schlaf sorgen – ich werde dann in ca. 18 Jahren einmal ausprobieren, ob es wirkt 😉

Cold Cream von Studio Botanic (50ml/16,95 €)

Als ich die „Cold Cream“ in den Händen gehalten habe, hab ich sofort gewusst, dass es sich hier um das teuerste Produkt der Fairybox handelt. Allein die Verpackung sieht sehr hochwertig aus und auch in der Creme steckt wirklich nur das Beste vom Besten: hochwertiges Olivenöl, vegane Wachse, Rosenblütenextrakt, Sheabutter, Avocado- und Pfefferminzöl. Ich habe die Creme bisher in den Armbeugen verwendet, da ich hier wegen meiner Neurodermitis sehr trockene Haut habe. Sie hinterlässt nur einen ganz leichten Film auf der Haut, der aber nicht stört, sondern sehr angenehm ist. Mal gucken, ob ich die Creme auch im Gesicht vertrage, da habe ich auch ein paar trockene Stellen, die ein bisschen Extra-Pflege brauchen.

Augenbrauenstift von pureBIO (5,90 €)

Dieser tolle Augenbrauenstift hat nicht nur die perfekte Farbe für mich, sondern pflegt die Brauen auch noch mit wertvollen Pflanzenölen und Vitamin E. Mit der Brush kann man die Brauen perfekt stylen und dann mit dem Stift etwas auffüllen. 

Augencreme von alva (15ml/12,49 €)

Gerade im Winter ist die Haut um die Augenpartie etwas trocken, sodass die Augencreme mit Sanddorn von alva gerade richtig kommt! Ich habe sie schon ausprobiert und im Gegensatz zu vielen anderen Augencremes, die ich schon getestet habe, spannt sie nicht um die Augen, sondern zieht schnell ein, aber ohne dass ein Spannungsgefühl entsteht – toll!

*Ich habe die Fairybox kostenlos erhalten, der Beitrag entspricht aber trotzdem meiner eigenen Meinung.

[unboxing] Fairybox Dezember

Die letzte Fairybox dieses Jahr hat mich nochmal so richtig begeistert!

Man kann die *Fairybox, die monatlich erscheint, entweder als Einzelbox für 23,90 Euro oder als Abo für 19,90 Euro pro Monat bestellen. Es sind jeweils 4-6 Naturkosmetik-Produkte enthalten. Die Dezember-Box hat einen Wert von ca. 50 Euro.

Tannenbaum Duftset von Taoasis (6,90 €)

Der kleine Duftbaum von Taoasis sieht nicht nur super süß aus, sondern riecht auch noch gut. Man steckt einen kleinen Holzstab in ein Duftöl und dann kann man die Holztanne darauf stecken. Verbreitet Weihnachtsstimmung in jedem Raum – toll!

Lip Gloss Cherry von uoga uoga (12,99 €)

Was für eine schöne Verpackung! Von uoga uoga bin ich schon länger begeistert und dieser Lip Gloss in der Farbe Cherry hat mich mal wieder nicht enttäuscht! Der Gloss sorgt nicht nur dafür, dass die Lippen Farbe bekommen, sondern pflegt sie noch zusätzlich mit Rizinus-, Moringa-, Mandel- und Himbeersamen-, Macadamia- und Jojobaöl. Die Farbe Cherry passt perfekt zu meinem Weihnachtsoutfit (ich werde einen schwarzen Jump Suit mit Spitze am Rücken und goldenem Schmuck tragen). 

Age Protect Creme von i+m (30ml/18,90 €)

Mit Anti Aging kann man nicht früh genug anfangen. Mit fast 30 hab ich zwar erst wenige Fältchen, die Creme von i+m werde ich aber trotzdem verwenden – das mit den wenigen Falten soll ja auch so bleiben! Die Gesichtscreme mit Avocado- und Nachtkerzenöl, Tigergras und Hyaluron fühlt sich sehr angenehm auf der Haut an, zieht schnell ein und hinterlässt nur einen leichten Film auf der Haut.

Haarseife Rosmarin & Brennnessel von Golconda (65g/5,25 €)

Ich bin kein Fan von festem Shampoo…mir ist das immer ein bisschen zu umständlich, vor allem es zu transportieren. Aber das Shampoo von Golconda mit hochwertigen Ölen, Kakao- und Sheabutter, Brennnessel und Rosmarin werde ich auf jeden Fall ausprobieren und ihm eine Chance geben mich umzustimmen – ich bin für alles offen und der Umwelt zuliebe auch bereit etwas zu ändern 🙂

Nagellack vamp von benecos (3,89 €)

Oh, so ein schönes Rot! Das wird mein Weihnachtsoutfit perfekt abrunden. Der Lack von benecos ist sauerstoff- und wasserdurchlässig und pflegt die Nägel zusätzlich mit Avocadoöl und Vitamin H.

Kaffee Chai Tee von Lebensbaum (3,79 €)

Das Weihnachts-Goodie in der Fairybox war ein Kaffee-Chai-Tee von Lebensbaum. Er schmeckt ein bisschen nach Kaffee, vor allem aber nach weihnachtlichen Gewürzen. Morgens zum Wachwerden ein super Kaffee-Ersatz (den trinkt man tagsüber eh viel zu viel).

*Ich habe die Fairybox kostenlos erhalten, der Beitrag spiegelt aber trotzdem meine eigene Meinung wider.

[rezension] Caroline Stein – Memoriam

Letztens hat mich die Autorin Caroline Stein angeschrieben, ob ich nicht ihren Debütkrimi lesen möchte…natürlich wollte ich! Hier gibt es die Rezension zu „Memoriam“, einem Mallorca-Krimi.

Klappentext
Und darum mag ich es

Um ehrlich zu sein, bin ich kein Fan von Regional-Krimis. Aber wenn der Krimi auf Mallorca spielt und man nachdem man den Roman gelesen hat, am liebsten sofort den nächsten Flug auf die Insel buchen würde, dann hat die Autorin einiges richtig gemacht! Ich habe mir sogar die Schauplätze des Krimis aufgeschrieben, falls ich irgendwann nochmal nach Mallorca fliege, werde ich z.B. der Bar Bosch einen Besuch abstatten.

Nun aber zum Plot: Was ich zunächst nicht erwartet hätte und wo meiner Meinung nach ein Hinweis im Klappentext fehlt – der Krimi ist fast schon ein historischer Roman, da es eigentlich das ganze Buch über viel um die Geschichte von Mallorca und die Tempelritter geht. Hat mich nicht gestört, da Caroline Stein es schafft geschichtliche Fakten spannend und unterhaltsam zu verpacken, aber es gibt bestimmt Leute, die keine Fans von historischen Romanen sind und diese wären dann vielleicht verwirrt oder sogar enttäuscht.

Auch die Figuren Sophie und Ramon waren mir sympathisch und ich konnte sie bildlich vor mir sehen. Was mir ganz besonders gut gefallen hat, dass es bis zum Schluss spannend bleibt und die Geschichte durchaus nicht vorhersehbar ist. Der Schreibstil der Autorin gefällt mir gut und das Buch hat sich wirklich flüssig gelesen. Nur einen Punkt Abzug gibt es…

Wenn ein Kapitel mit „Alles lief noch im Bereich des Plans. Das Wichtigste war jetzt, dass es so reibungslos weiter ging“ endet, dann fehlt einem ein bisschen die Wirkung des „Page-Turners“. Wenn aber ein Kapitel mit einem Cliffhanger endet, kann man gar nicht anders, als weiterzulesen. Das schafft bei mir z.B. Charlotte Link oder Tess Gerritsen jedes Mal, das ich das Buch gar nicht aus der Hand legen kann. Hier mal ein Beispiel aus „Scheintot“ von Tess Gerritsen: „Sie öffnete die Tür, um ihre Mutter hereinzulassen. Aber es war nicht Angela, die draußen stand.“ – Ende des Kapitels und Spannung pur! Daran könnte man meiner Meinung nach noch arbeiten, aber für einen Debütroman absolut gelungen!

Wertung ♥♥♥♥/♥♥♥♥♥

[unboxing] Fairybox November

ENDLICH hab ich mein Blog-Problem gelöst – deshalb der Post zur November-Fairybox diesmal etwas später als sonst!

Man kann die *Fairybox, die monatlich erscheint, entweder als Einzelbox für 23,90 Euro oder als Abo für 19,90 Euro pro Monat bestellen. Es sind jeweils 4-6 Naturkosmetik-Produkte enthalten. Die November-Box hat einen Wert von ca. 60 Euro.

Badesalz von Seacret (100g/14,65 €)

Winterzeit ist Badewannenzeit! Dieses Badesalz von Seacret besteht aus dem Salz des Toten Meeres und enthält viele Mineralien, die die Haut pflegen und weicher machen sollen. Mit meiner Neurodermitis habe ich leider einige kleine Wunden am Körper, sodass das Baden in Salzwasser eine Tortour wäre…aber bald ist ja Weihnachten und da wird das schöne Salz einfach verschenkt!

Hals- und Dekolleté Serum von Heliotrop (50ml/31,95 €)

Oh, so eine schöne Flasche und das Serum sieht aus wie Seide! Es soll für einen glatten und straffen Teint auf Hals und Dekolleté sorgen und enthält Hyaluronsäure mit 7-fach-Wirkung. Mir ist es für den Winter etwas zu leicht, weil meine Haut da mehr Pflege braucht. Für „normale“ Haut ist das Serum aber sicher angenehm.

Reinigungsgel von SO’Bio (50ml/7,99 €)

Das Reinigungsgel von SO’Bio habe ich super vertragen! Durch das enthaltene Zink, Aloe Vera und Zitronenöl wird die Haut gereinigt, die Poren werden verkleinert und zusätzlich spendet das Gel Feuchtigkeit – eine tolle Mischung!

Lidschatten Kiwi von Angel Minerals (2,50 €)

Von Angel Minerals war schon mal ein mineralischer Lidschatten in der Fairybox! Diesmal in der Farbe Kiwi, der sich bestimmt gut zum Weihnachtsoutfit machen wird 🙂

Foot & Leg Cream von Go&Home (30ml/2,49 €)

So eine schöne, knallige Farbe, die gleich gute Laune macht! Die Fuß- und Bein-Creme enthält Rosmarinextrakt, Bio-Jojobaöl und roten Weinlaub und pflegt daher die Füße und Beine. Ich habe die Creme noch nicht ausprobiert, am Wochenende steht aber eine ausgiebige Wellness-Behandlung inkl. Fußbad und Pediküre an! Da werde ich die Creme mal testen…

*Ich habe die Fairybox kostenlos erhalten, der Beitrag spiegelt aber trotzdem meine eigene Meinung wider.

[rezension] Philipp Teir – So also endet die Welt

Noch ein Urlaubsroman für den Herbst gefällig? Hier die Rezension zu „So also endet die Welt“.

Klappentext

Und darum mag ich es

Zugegeben, es braucht etwas Zeit bis die Geschichte von Julia, Erik, Alice und Anton Fahrt aufnimmt. Was mich an *So also endet die Welt allerdings von Anfang an begeistert hat sind die Figuren, die vom Autor so wunderbar gezeichnet werden, dass man fast meint sie zu kennen. Dieser Roman ist keine seichte Urlaubslektüre, die am Meer spielt, sondern eine Geschichte mit viel Tiefgang und Spannung! Punktabzug gibt es allerdings leider für den schon erwähnten lahmen Einstieg…

Wertung ♥♥♥♥/♥♥♥♥♥
Hier geht’s zur Leseprobe

*Das Buch wurde mir vom Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt, der Beitrag spiegelt aber trotzdem meine eigene Meinung wider.

[unboxing] Fairybox Oktober

Die erste herbstliche Fairybox dieses Jahr mit tollen Produkten, für die kälter werdenden Tage.


Man kann die *Fairybox, die monatlich erscheint, entweder als Einzelbox für 23,90 Euro oder als Abo für 19,90 Euro pro Monat bestellen. Es sind jeweils 4-6 Naturkosmetik-Produkte enthalten. Die Oktober-Box hat einen Wert von ca. 40 Euro.

Straffungsmaske von Heliotrop (2 x 4ml/4,95 €)

Ich habe die Maske noch nicht ausprobiert, aber sie soll angeblich kleine Fältchen reduzieren und zusätzlich die Haut vor  einer vorzeitigen Hautalterung schützen…mit knapp 30 kann man damit ja schon mal anfangen 🙂 Die Maske reicht für 2 Anwendungen und man muss sie nicht schnell verbrauchen, weil jede einzeln verpackt ist!

Pampelmuse Deo von Loniloni (50ml/11,99 €)

Mhhm…das riecht gut! Das Deo von Loniloni duftet nach Grapefruit und ist ohne Aluminium und verstopft daher die Schweißdrüsen nicht, sondern reguliert die Schweißproduktion und neutralisiert Gerüche auf natürliche Weise. Ich habe es nun schon ein paar Mal ausprobiert und war anfangs nicht so zufrieden, aber ich habe schon nachgelesen, dass der Körper ein paar Tage braucht, um sich umzustellen – ich bin gespannt!

Lipbalm von Logona (2,95 €)

Super, ein Lippenpflegestift ist genau das, was ich für den Herbst noch gebraucht habe! Calendula ist zwar nicht mein Lieblings-Duft (damit verbinde ich immer Windeln wechseln ;)), aber der Lipbalm gefällt mir trotzdem, weil er zwar reichhaltig ist, aber nicht unangenehm fettet.

Concealer von uoga uoga (11,95 €)

Zuerst war ich ziemlich begeistert von dem Concealer von uoga uoga, weil ich die Verpackung so schön fand. Als ich den Concealer aber unter den Augen aufgetragen habe, wurde die Haut ziemlich rot und fleckig…naja, vielleicht verträgt ihn meine Freundin besser!

Karotten Öl von BioOleo (30ml/11,66 €)

Das letzte Produkt ist für mich das herbstlichste: das Karotten-Öl von BioOleo. Es enthält 100% kaltgepresstes Möhrensamenöl und damit Vitamine A, B, C, E und F, sowie Beta-Carotin und andere Carotinoide. Diese sollen der Hautalterung entgegen wirken und vor Kälte und Wind schützen – perfekt für den Herbst! Besonders angenehm finde ich auch, dass das Öl geruchslos ist, somit wirkt es nicht meinem Parfum entgegen!

*Ich habe diese Box kostenlos von Fairybox erhalten, der Beitrag spiegelt aber trotzdem meine eigene Meinung wider.

[ausprobiert] Haarpflege von Weleda *Sponsored Post

Ich habe die Haarpflegeprodukte von Weleda getestet und verrate euch in diesem Post, wie sie mir gefallen haben.

Ich pflege meine Haare nicht übermäßig, aber neben Shampoo müssen Spülung und ein ab und an ein Haaröl einfach sein. Ansonsten werden meine Haare splissig, spröde und glänzen auch nicht so schön. Deshalb habe ich die Haarprodukte von Weleda mit Hafer ausprobiert und das Haaröl mit Rosamrin. Ich habe die *Weleda-Produkte bei Europa-Apotheek gekauft, da mich der Onlineshop um einen Blogbeitrag zu diesem Thema gebeten. Der Artikel spiegelt aber trotzdem wie immer meine eigene Meinung wieder.

Hafer Aufbau-Shampoo

*Das erste geteteste Haarpflegeprodukt, das ich ausprobiert habe, war das Hafershampoo. Das von Weleda enthält Bio-Jojobaöl, Extrakte aus Bio-Hafer und Bio-Salbei. Das soll den Haaren seinen natürlichen Glanz zurückgeben, die Haaroberfläche glätten und Haarbruch/Spliss mindern. Ich hab das Shampoo nun schon ein paar Tage jeden Morgen ausprobiert und bin bisher sehr zufrieden. Meine Haare fühlen sich geschmeidig an, duften gut und glänzen (zumindest mehr als vorher) 🙂

Hafer Aufbau-Spülung

Zusätzlich zum Hafer-Shampoo habe ich diese Hafer-Spülung verwendet. Darin ist Bio-Jojobaöl, -Kokosöl und Auszüge aus Bio-Hafer und Bio-Eibisch enthalten, die das Haar elastischer, widerstandsfähiger und glänzender machen sollen. Außerdem ist die Spülung natürlich wie das Shampoo frei von Silikonen. Auch die Spülung hat mich überzeugt, mein Haar war schön glatt nach dem Haarewaschen und sah fast aus wie nach dem Friseur 🙂 Generell mag ich fruchtige Düfte für die Haare lieber, aber jetzt für den Winter finde ich auch den eher herben, nussigen Hafer-Geruch angenehm.

Intensiv pflegendes Haaröl

Das Haaröl von Weleda enthält Rosmarin- und Lavendelöl und Auszüge aus Kleeblüten und Klettenwurzeln. Das soll das Haar schön weich und geschmeidig machen, vor schädigenden Umwelteinflüssen wie Hitze und Kälte schützen und die Kopfhaut beruhigen. Bei Haarölen muss man sparsam sein, da man sonst aussieht wie nicht geduscht…deshalb darf man immer nur ein paar Tropfen nehmen! Dann einfach vor oder nach dem Haare waschen in die Haare einmassieren. Ich war richtig begeistert, da die Haare danach nicht nur angenehm duften, sondern auch schön weich und geschmeidig sind – eine schöne zusätzliche Pflege!

*Dieser Artikel ist in Kooperation mit Europa-Apotheek entstanden, spiegelt aber trotzdem meine eigene Meinung wider.

[unboxing] Fairybox September

Der Herbst naht – und mit ihm die September-Fairybox! Mein Lieblingsprodukt ist diesmal eine Gesichtscreme…


Man kann die *Fairybox, die monatlich erscheint, entweder als Einzelbox für 23,90 Euro oder als Abo für 19,90 Euro pro Monat bestellen. Es sind jeweils 4-6 Naturkosmetik-Produkte enthalten. Die September-Box hat einen Wert von ca. 50 Euro.

Bodylotion von Speick (200ml/9,99 €)

Wow – das nenn ich mal eine nachhaltige und ökologische Bodylotion! Produkt und auch Verpackung sind aus nachwachsenden Rohstoffen und die enthaltene Speick-Pflanze sowie das Bio-Roggenferment stammen aus kontrolliert biologischem Anbau. Die Lotion fühlt sich sehr angenehm auf der Haut an und zieht schnell ein. Meiner Meinung nach duftet sie sehr zitronig und ist daher nach dem Duschen besonders erfrischend.

Argancreme light von Fair Squared (30ml/12,95 €)

Ich liebe Fair Squared (siehe auch mein Blog-Post hier)! Die Gesichtscreme ist mein Favorit der Box, da sie sich so schön leicht auf der Haut anfühlt. Das Aloe Vera, Vitamin E und Aprikosenkernöl spendet Feuchtigkeit und das Arganöl schützt die Haut vorm Austrocknen. Eine super Creme für den Herbst, wo die Haut so langsam wieder Wind und Heizungsluft ausgesetzt ist!

Anti-Pickel-Gel-Stift von Lady Green (13,59 €)

Obwohl der Anti-Pickel-Stift schön aussieht, kann ich ihn (glücklicherweise) nicht gebrauchen, weil ich eigentlich fast nie Pickel habe…aber das wäre ja auch gemein, wenn ich zusätzlich zur Neurodermitis noch mit unreiner Haut zu kämpfen hätte 🙂 Das Gel enthält Zink, Aloe Vera und Lavendelalkohol und kann direkt auf den Pickel aufgetragen werden. Dann 5 Minuten trocknen lassen und der Pickel soll angeblich verschwinden! Ich werde das eine Freundin mal testen lassen…

Lidschattenpinsel von Förster’s (6,95 €) & Eyeshadow von pureBIO (6,90 €)

Obwohl der Lidschatten beim Transport leider kaputt gegangen ist (siehe Foto) kann ich ihn natürlich noch gut verwenden. Die Farbe eignet sich (laut Fairybox) perfekt für die Weichzeichnung des Augenlid-Schattens. Das enthaltene Jojobaöl hilft zusätzlich die Haut um die Augen nicht auszutrocknen. Beim nächsten Smokey-Eye-Versuch werde ich den Lidschatten auf jeden Fall verwenden. Der Lidschattenpinsel aus Bio-Birke sieht super schick aus und die Haare sind ganz fein, sodass man den Lidschatten präzise auftragen kann – ein schönes Duo 🙂


*Ich habe diese Box kostenlos von Fairybox erhalten, der Beitrag spiegelt aber trotzdem meine eigene Meinung wider.

[rezension] Laetitia Colombani – Der Zopf

Wow! Endlich mal wieder ein Buch, das mich total begeistern konnte!

Klappentext

Und darum mag ich es

Hach, was für ein schönes Buch, das ich am Stück an einem Tag durchgelesen habe – was natürlich auch am relativ geringen Umfang des Buches von 282 Seiten lag. *Der Zopf erzählt die Geschichte von Smita, Giulia und Sarah und ich mochte die Sprünge zwischen den Figuren sehr, da sie so unterschiedlich waren und am Schluss doch alle durch „Haare“ verbunden waren. Irgendwie hab ich mir schon wegen des Titels gedacht, dass sich die drei Geschichten am Ende zu einem „Zopf“ verflechten, trotzdem war das Ende nicht vorhersehbar! Ein tolles Buch, das mich wegen den spannenden Geschichten der Figuren und dem schönen Schreibstil der Autorin überzeugt hat – dafür gibt’s die volle Punktzahl!

Wertung ♥♥♥♥♥/♥♥♥♥♥
Hier gehts zur Leseprobe

*Das Buch wurde mir vom Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt, der Beitrag entspricht aber trotzdem meiner eigenen Meinung.